Stand: 10.09.2019 17:47 Uhr

Nach Sprengung: NABU warnt vor TNT in Fischen

Nachdem die Marine in der vergangenen Woche im Naturschutzgebiet Fehmarnbelt Minen gesprengt hat, übt der Naturschutzbund NABU daran heftige Kritik. Nicht nur die enorme Druckwelle sei eine Gefahr für die Fische und Schweinswale. Auch die in den Minen enthaltenen 21 Tonnen des Sprengstoffs TNT, die durch die Sprengung freigesetzt wurden, haben laut NABU Folgen. Muscheln und Fische nehmen die Sprengstoffpartikel laut der Umweltschutzorganisation auf und reichern sie im Gewebe an.

NABU: Fische müssen untersucht werden

Ein Forschungsprogramm der EU habe nachweisen können, dass Fische in Munitionsversenkungsgebieten eine höhere Zahl an Tumoren haben, als Fische in unbelasteten Gebieten. Deswegen fordert der NABU von Verbraucherschutzministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) sämtliche aus dem Fehmarnbelt angelandete Fische vor dem Verkauf zu untersuchen.

Ministerium: Ohne Grenzwerte keine Untersuchungen

Das Verbraucherschutzministerium verweist hingegen darauf, dass es bisher keine abschließende wissenschaftliche Risikobewertung über die Rückstände von Altmunition in Fischen gebe. Solange es keine Grenzwerte gebe, die lebensmittelrechtlich festgelegt sind, gibt es laut Ministerium auch keine Untersuchungen. Nach Angaben der Marine schlummern noch 1,6 Millionen Tonnen Munitionsreste und Weltkriegsbomben in der Ostsee.

Weitere Informationen

Munition: Grote will bergen, Bund tritt auf Bremse

05.03.2019 14:00 Uhr

Auf dem Grund von Nord- und Ostsee liegen große Mengen Munition. Die Ummantelungen werden immer poröser. Die Bundesregierung sieht jedoch keine großflächige Gefährdung. mehr

Gefahr durch versenkte Weltkriegs-Munition steigt

07.02.2019 17:00 Uhr

Viele Tonnen versenkter Weltkriegsmunition lösen sich nach über 70 Jahren am Meeresgrund langsam auf - mit tödlichen Folgen. Der ausströmende Sprengstoff TNT ist hochgiftig und krebserregend. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.09.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:16
Schleswig-Holstein Magazin
02:18
Schleswig-Holstein Magazin
04:04
Schleswig-Holstein Magazin

Der Modedesigner aus Altenholz

Schleswig-Holstein Magazin