Stand: 22.02.2021 19:09 Uhr

NOK: Havarierter Frachter in Brunsbüttel angekommen

Das etwa 90 Meter lange Frachtschiff, das am Sonntagabend auf dem Nord-Ostsee-Kanal (NOK) liegen geblieben war, hat Brunsbüttel erreicht. Zwei Schlepper zogen den Frachter von Schülp (Kreis Rendsburg-Eckerngförde) in den Hafen am Westende des NOK. Laut Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung war in Höhe Schülp die Hauptmaschine des Schiffes ausgefallen. Der Verkehr auf dem Kanal war über Stunden blockiert, konnte im Laufe des Montags aber wieder normal weiterlaufen.

VIDEO: Frachtschiff blockiert NOK (1 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.02.2021 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Im Vorgarten eines Hauses steht ein Süßigkeitenwagen und ein Mutzen-Stand. © NDR Foto: Cassandra Jane Arden

Ohne Karussell & Zuckerwatte: Schausteller im Lockdown

Seit einem Jahr hatten die rund 200 Schausteller im Land kein normales Volksfest mehr. Eine Branche in Existenzangst. mehr

Videos