Sohn Luca Höppner und Mutter Finja Klenz sitzen auf einer Couch, im Vordergrund ist der XY-Preis zu sehen. © ZDF/Aktenzeichen XY

Tötungsdelikt verhindert: Schleswig-Holsteiner bekommen XY-Preis

Stand: 19.11.2020 14:05 Uhr

2018 retteten Luca Höppner und seine Mutter Finja Klenz eine Frau in Neumünster vor einem Stalker-Angriff. Dafür sind die beiden nun mit dem XY-Preis ausgezeichnet worden.

"Nur dank des sofortigen und umsichtigen Eingreifens von Mutter und Sohn konnte das Schlimmste verhindert werden. Die Jury ist der Meinung, Luca Höppner und Finja Klenz haben im Sinne des XY-Preises vorbildlich gehandelt", heißt es in der Begründung der Preis-Jury. Der Preis wird an Personen verliehen, die couragiert eingreifen und Zeichen für Zivilcourage setzen. Er ist mit 10.000 Euro prämiert und wurde am Mittwoch im Rahmen der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" vergeben - wegen der Corona-Pandemie waren die Preisträger per Video zugeschaltet.

Das Bild zeigt "Aktenzeichen XY"-Moderator Rudi Cerne. © dpa-Bildfunk Foto: Matthias Balk

AUDIO: Aktenzeichen XY: Rudi Czerne über zwei Kriminalfälle in Schleswig-Holstein (3 Min)

Bis heute Kontakt

Luca möchte Polizist werden - sein Berufswunsch wurde durch sein engagiertes Eingreifen noch einmal bestärkt - wegen eines kaputten Knies hat es mit einem Ausbildungsplatz in Schleswig-Holstein allerdings vorerst nicht geklappt. Er hofft aber auf eine Stelle in einem anderen Bundesland, berichtete er in der Live-Schalte. Zu der Frau, die Mutter und Sohn gerettet haben, haben sie bis heute Kontakt. "Wir haben uns nie aus den Augen verloren und halten bis heute guten Kontakt zu ihr", berichtete Finja Klenz.

Stalker griff Frau mit Dolch an

Rückblick: Der damals 18-jährige Luca und seine Mutter Finja Klenz waren vor zwei Jahren zum Einkaufen nach Neumünster gefahren, Luca blieb im Auto sitzen. "Ich hab Musik gehört und dann gesehen, dass da ein Mann auf eine Frau zugegangen ist und hektische Bewegung machte." Dieser Mann war der alkoholisierte ehemalige Lebensgefährte der Frau. Mit einer Art Dolch stach er auf sie ein. Luca rief die Polizei und rannte schreiend auf den Angreifer zu. Mit Erfolg, der Mann ließ von seinem Opfer ab. Luca erinnert sich: "Ich hatte immer genug Sicherheitsabstand, so dass mir nichts passieren konnte. Aber ich habe es auf jeden Fall geschafft, den Mann von der Frau wegzubekommen."

In der Zwischenzeit war Lucas Mutter Finja aus dem Supermarkt gekommen. Sie holte Verstärkung und kümmerte sich zusammen mit einer Verkäuferin um die schwer verletzte Frau. Der Angreifer konnte bis zum Eintreffen der Polizei aufgehalten werden. Er wurde später wegen versuchten Totschlags zu vier Jahren und zwei Wochen Haft verurteilt. Noch im Gerichtssaal wendete sich der Angeklagte an Luca. Für den jungen Helfer war das ein besonderer Moment: "Da war ich ziemlich überrascht. Nachdem ich meine Aussage gemacht habe, wollte ich aus dem Gerichtssaal gehen. Da hat sich der Angeklagte noch mal umgedreht und sich für mein couragiertes Eingreifen bedankt und dass ich verhindert habe, dass er zum Mörder wird."

Weitere Informationen
Die XY-Preis Kandidaten Luca Höppner und Finja Klenz. © Securitel

Mord verhindert: Schleswig-Holsteiner für XY-Preis nominiert

Luca und Finja aus Groß Kummerfeld haben verhindert, dass eine Frau vor zwei Jahren vor einem Supermarkt in Neumünster erstochen wurde. Sie sind jetzt für den XY-Preis nominiert. mehr

Adrian Jensen, Oberlöschmeister bei der Freiwilligen Feuerwehr Schacht-Audorf, erhält eine Auszeichnung von Daniel Günther.  Foto: Hauke von Hallern

Günther ehrt mutigen Lebensretter

Es war ein mutiger Einsatz von Adrian Jensen: Der Feuerwehrmann rettete einen Mann aus einem brennenden Keller. Nun erhielt er von Ministerpräsident Günther das Brandschutz-Ehrenzeichen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Der Nachmittag | 18.11.2020 | 16:40 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) bei den Corona-Beratungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). © dpa Foto: Axel Heimken

Neue Corona-Regeln: Schleswig-Holstein geht Sonderweg

Die Bundeskanzlerin und die Länderchefs haben sich auf zusätzliche Einschränkungen in der Corona-Pandemie geeinigt. Schleswig-Holstein geht aber nicht bei allen Maßnahmen mit. mehr

Ein Koch schmeißt einen Pizzateig in die Luft und fängt es wieder mit einer Hand. © NDR

Mit Tiefkühlpizza durch die Corona-Krise

Ein Gastronom aus Tangstedt verwandelt sein Restaurant in eine Manufaktur und verkauft seine Pizza nun im Supermarkt. mehr

Hinter einigen Stapeln Geld, schwebt eine unscharfe Schutzmaske. © panthermedia,  photocase Foto: Gemini13,  Helgi

Corona-Novemberhilfen können ab jetzt beantragt werden

Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Buchholz will dafür sorgen, dass das Geld jetzt zügig ausgezahlt wird. mehr

Lübecks Sven Mende (l.) im Laufduell mit dem Lauterer Adam Hlousek. © picture alliance/promediafoto Foto: Michael Deines

VfB Lübeck verliert ohne Trainer Landerl beim FCK

Nach vier Siegen in Folge hat Fußball-Drittligist VfB Lübeck am Mittwochabend in Kaiserslautern mit 0:1 verloren. mehr

Videos