Stand: 26.11.2019 11:17 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Demo in Berlin: Auf dem Trecker mit Landwirt Franke

von Christian Wolf

Der Milchviehbetrieb von Benjamin Franke liegt in Ellingstedt im Kreis Schleswig-Flensburg. In einer großen Halle stehen seine beiden Traktoren, mit einem davon fährt er die mehr als 400 Kilometer nach Berlin. Der 41-jährige Landwirt führt dabei die Traktoren an, denn Franke ist der Kolonnenführer aus Schleswig-Holstein. "Ich habe leider im falschen Moment den Finger gehoben", sagt der Landwirt aus dem Norden grinsend und fügt an: Es sei aber keine symbolische Aufgabe. So muss Franke viele Formalitäten mit den Behörden klären, die Route planen und auch mit anderen Teilnehmern alles organisieren. Der Ellingstedter gehört dem Organisations-Team der Initiative "Land schafft Verbindung" an, das die Sternfahrt geplant hat.

Organisation und Planung ist alles

Bevor es mit dem Traktor auf die Landstraße in Richtung Berlin geht, muss noch einiges erledigt werden - gemeinsam mit Dirk Andresen. Er ist der Sprecher der Initiative. Anschließend geht es nach Wasbek im Kreis Rendsburg-Eckernförde zum letzten gemeinsamen Treffen des Orga-Teams, bevor die Fahrt in die Hauptstadt beginnt. Beim Pizzaessen besprechen sie unter anderem die Route und klären, ob es Funk gibt - und vor allem, wie es mit dem Traktor durch Berlin geht. "Das ist schon aufregend. Ich war zwar schon einmal in Berlin, das war aber nicht mit dem Schlepper. Mit dem war ich bisher nur in Rendsburg, weiter nicht", sagt Franke. Auch wenn ihm der Gedanke an den Stadtverkehr Schweißperlen auf die Stirn treibt, kann er es kaum abwarten: "Man freut sich einfach. Man freut sich, dass man dabei sein darf. Das wird schon spannend."

Mit dem Traktor auf große Fahrt nach Berlin

Enttäuschung über den Bauernverband

In der Stube auf dem Hof in Wasbek gibt es aber auch kritische Stimmen. Einige sind enttäuscht vom Bauernverband, sagen der Führung eine zu große Nähe zur Politik nach. Das würde nach Meinung einiger Landwirte den Verband lähmen. Diesen Vorwurf weist Stephan Gersteuer, Generalsekretär des Bauernverbandes in Schleswig-Holstein, allerdings zurück. Beispielsweise seien in der Vergangenheit viele Landwirte dem Aufruf zu einer Demo gefolgt. "Also, wir sind für jede Kritik offen, die von den Landwirten kommt. Aber das stimmt in der Sache so nicht, sondern wir geben eigentlich ständig die Sporen", erklärt der Funktionär. Unabhängig davon freut er sich über die Sternfahrt nach Berlin. Denn jetzt würden auch die Landwirte zeigen, was der Bauernverband schon lange sagt: So könne es nicht weitergehen, erklärt Gersteuer.

Die große Fahrt beginnt

Einfach dabei zu sein, war es für Franke aber nicht. Da er für mehrere Tage weg ist, musste er klären, wer sich um seine Kühe kümmert und die anderen Aufgaben übernimmt, die auf einem Bauernhof täglich so anfallen. "Alle haben aber gesagt, ich soll das machen. Sie kümmern sich und helfen mir, wo sie können", erklärt der 41 Jahre alte Landwirt. Am Montagmorgen startet schließlich der Tross. Es wird ein langer Tag: von Schuby (Kreis Schleswig-Flensburg) aus geht es über Preetz (Kreis Plön) nach Ratzeburg (Kreis Herzogtum Lauenburg). Von hier aus fahren die Landwirte dann ins brandenburgische Perleberg, wo sie übernachten. Maximal 40 Kilometer pro Stunde fahren die Traktoren. "Ich gehe davon aus, dass die Fahrt mindestens zwölf Stunden dauern wird", schätzt Franke. Spätestens Mittwochabend will er wieder auf seinem Hof sein.

Weitere Informationen

Trecker-Demo: Landwirte protestieren in Berlin

26.11.2019 12:00 Uhr

Viele Bauern aus Schleswig-Holstein nehmen am Dienstag an Protesten in Berlin teil. Laut Polizei haben sich rund 1.100 Teilnehmer mit rund 600 Fahrzeugen angemeldet. mehr

Trecker aus Niedersachsen auf dem Weg nach Berlin

25.11.2019 12:00 Uhr

Nach Treckerkonvois nach Hannover und Hamburg folgt nun Berlin: In ganz Deutschland haben sich Landwirte auf den Weg gemacht. Aus Niedersachsen sind mehr als 1.200 Trecker dabei. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.11.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:32
Schleswig-Holstein Magazin
02:34
Schleswig-Holstein Magazin
02:04
Schleswig-Holstein Magazin