Stand: 08.10.2019 21:16 Uhr

Mit Kastration Katzenschwemme bekämpfen

Wenn Katzenbesitzer ihre Tiere aussetzen, kann es dazu führen, dass die Katzen verwildern und sich schnell vermehren. Die Folgen sind weitreichend. Vor allem führt die sogenannte Katzenschwemme häufig zu überfüllten Tierheimen. "Im Moment sind wir überbelegt. Deswegen habe ich jetzt auch den Hauswirtschaftsraum mit Babykatzen belegt", erzählt Tierheimbetreiberin Simone Niklas vom Verein Natur- und Pferdehilfe zur Selbsthilfe in Lütjenholm (Kreis Nordfriesland).

verwilderte Katze.

Tierheime kämpfen gegen Katzenschwemme

Schleswig-Holstein Magazin -

Weil viele Katzenhalter ihre Tiere nicht kastrieren lassen, nimmt die Zahl stetig zu. Im Herbst müssen die Tierheime daher viele verwilderte Hauskatzen aufnehmen.

4,78 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

75.000 freilebende Katzen gibt es in Schleswig-Holstein

Das Gegenmittel erster Wahl: Kastration. Das Kastrieren einer Katze oder eines Katers kostet zwischen 80 und 120 Euro. Viele Katzenbesitzer scheuen diese Kosten, ihre "Freigänger" kommen aber mit verwilderten Hauskatzen in Kontakt. Dann verbreiten sich Krankheiten wie Katzen-AIDS. Eine flächendeckende Kastrationspflicht gibt es nicht.

Die Gesamtzahl der freilebenden Katzen in Schleswig-Holstein wird mit etwa 75.000 beziffert. Hinzu kommen nach Angaben des Landes die Katzen privater Halter in einer Größenordnung, die etwa dem Vierfachen entspricht.

Kosten für Kastration werden über Tierärztekammer abgerechnet

Um der Katzenschwemme entgegenzuwirken, unterstützt das Land eine jährlich stattfindende Aktion zur Kastration von freilebenden Katzen. Die dabei entstehenden Kosten werden über einen von der Tierärztekammer Schleswig-Holstein verwalteten Fonds abgerechnet. Die Aktion läuft vom 19. Oktober bis zum 17. November. Voraussetzungen dafür hat das Umweltministerium online zusammengefasst.

Weitere Informationen

Katzen kastrieren, um sie zu schützen

15.10.2018 13:00 Uhr

Herrenlose Katzen können jetzt wieder mit finanzieller Hilfe des Landes kastriert werden. Die Aktion soll das Leid der wildlebenden Katzen eindämmen. Kritik kommt von der Tierärztekammer. mehr

N-JOY

5 Dinge, die ihr noch nicht über Katzen wusstet

08.08.2018 05:00 Uhr
N-JOY

Sie sind reinlich, elegant und lieben es gemütlich - und zählen zu den beliebtesten Haustieren: Katzen. Doch wetten, dass ihr so einiges noch nicht über euren Freund auf Samtpfoten wusstet? mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 08.10.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:14
Schleswig-Holstein Magazin
04:08
Schleswig-Holstein Magazin

Wozu braucht man im Alltag Mathematik?

Schleswig-Holstein Magazin
02:13
Schleswig-Holstein Magazin