Stand: 13.09.2017 10:55 Uhr

Ministerpräsident Günther eröffnet Nordbau

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat am Mittwochvormittag die Nordbau in Neumünster eröffnet. Insgesamt informieren in den Holstenhallen fünf Tage lang 850 Aussteller über die neuesten Trends in Sachen Handwerk, Bauen und Hausgestaltung. Günther sagte, für die Ausbildung im Handwerk und in den Bauberufen müsse mehr geworben werden. " Eine Ausbildung bietet in einigen Bereichen heute schon bessere Zukunftsperspektiven als ein Studium." Zugleich sagte er der Baubranche zu, die berufliche Bildung zu einem Schwerpunkt seiner Regierung zu machen. Das Land wolle weiterhin Flüchtlinge und auch Schulabgänger mit Startschwierigkeiten fit machen für eine Ausbildung.

Günther: "Der Branche geht es ausgesprochen gut"

Bild vergrößern
Alles, was das Handwerkerherz höher schlagen lässt: Die Nordbau ist die größte Baumesse des Nordens. (Archivbild)

Der Minister wertete die positive Entwicklung im Bauhauptgewerbe als gutes Zeichen für den Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein. "Diese Nordbau ist die Messe einer gesunden Branche, der es derzeit ausgesprochen gut geht", sagte Günther. Ähnlich wie bei der Norla in Rendsburg setzen die Veranstalter auf das branchenübergreifende Dauer-Thema: Digitalisierung. Mithilfe von 3D-Druckern und -Scans könnten beispielsweise Baumängel von vornherein vermieden werden - sinnvoll für Hausbauer und Architekten. "Um Kosten und möglicherweise auch Geld zu sparen, muss der Baubereich noch weiter digitalisiert werden", sagt Andreas Breitner, Direktor des Verbandes norddeutscher Wohnungsunternehmen.

Schöner wohnen in den Städten

Aber auch wer gerade kein Haus baut, soll auf der Nordbau angesprochen werden: "Wie kann ich meine Küche gestalten, wie kann ich Fliesen aussuchen - was gibt es dort überhaupt? Fliesen, die aussehen wie Holz und erst wenn ich sie anfasse, merke ich, dass das gar kein Holz ist. Ich kann mich um Heiztechnik kümmern: Was ist die Heiztechnik der Zukunft", sagt Holstenhallen-Geschäftsführer Dirk Iwersen. Außerdem sei die Begrünung von Städten, Häusern und Innenhöfen ein großes Thema auf der Nordbau. Das soll eine eigene Sonderschau der Fachverbände des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau von Schleswig-Holstein und Hamburg zusammen mit dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten zeigen.

Messe mit langer Tradition

Die vor 61 Jahren - 1956 - gegründete Nordbau ist erneut ausgebucht - zum 16. Mal in Folge. 849 Aussteller aus 15 Ländern präsentieren bis Sonntag ihre Dienstleistungen und Produkte. Die Veranstalter erwarten etwa 60.000 Besucher. Partnerland ist wieder Dänemark.

Weitere Informationen

Positive Bilanz für die Norla in Rendsburg

Die viertägige Landwirtschaftsmesse Norla ist am Sonntag mit einer positiven Bilanz zu Ende gegangen. Mit einem Rekord von 600 Ausstellern und 70.000 Besuchern war die Messe ein Erfolg. (10.9.2017) mehr

Horst hilft ... Ihrem privaten Heimwerkerprojekt

15.09.2017 05:00 Uhr
NDR 1 Welle Nord

Der Gartenzaun ist schon lange kaputt, das Schlafzimmer braucht dringend neue Farbe? Horst Hoof hat geholfen und Ihr Projekt mit 1.000 Euro unterstützt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.09.2017 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:20

Wer wird Sportler des Jahres 2017?

22.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:49

Neumünster kippt Straßenausbaubeiträge

22.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:27

Kleinschmidt wird Vizebürgermeister von Sonderburg

22.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin