Stand: 09.09.2019 08:48 Uhr

Mehr als 400.000 Besucher fiebern mit Winnetou

Mit 402.110 Zuschauern haben in diesem Jahr mehr Menschen als jemals zuvor die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg besucht. Das teilte der Veranstalter mit. Zum ersten Mal in der Geschichte der Karl-May-Spiele sei die Marke von 400.000 überschritten worden, sagte eine Sprecherin. Im vergangenen Jahr waren es knapp 389.000 Besucher.

Mehr als 7.300 Zuschauer zum Abschluss

Mehr als 7.300 Zuschauer hatten am Sonntag die letzte Aufführung des Stücks "Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers" in der Kalkbergarena verfolgt. Schauspieler Alexander Klaws ritt noch einmal als Winnetou durch das Freilichttheater am Kalkberg. Auch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Darsteller Raúl Richter, "Austria's next Topmodel" Larissa Marolt und der bisherige "Störtebecker"-Schauspieler Sascha Gluth hatten ihre letzten Auftritte in der Saison.

Winnetou wird auch 2020 von Klaws gespielt

Neben ihnen waren etwa 80 weitere Darsteller und mehr als 20 Pferde, ein Seeadler und ein Stinktier mit dabei. Die Vorbereitungen für die nächste Saison haben bereits begonnen: Im kommenden Sommer zeigt das Ensemble "Der Ölprinz". Die Rolle des Winnetou wird auch 2020 Alexander Klaws übernehmen.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 09.09.2019 | 06:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ralf Brendle zeigt Kindergartenkindern etwas auf einem Laptop. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Digitalisierung: Lübeck wird zur "Smart City"

Der Verein Energie Cluster Digitales Lübeck will Lübeck zur "Smart City" ausbauen. Dafür gab es jetzt Geld vom Bund. mehr

Dunkle Wolken ziehen über einem Hotel hinweg. © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa Foto: Christoph Schmidt

OVG kippt Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein

Das Gericht in Schleswig hat die Regelung am Freitag als rechtswidrig eingestuft. Damit ist die Regel vorerst nicht in Kraft. mehr

An einem Stand auf einem Wochenmarkt im Berliner Stadtteil Steglitz werden Mund-Nasenbedeckung zum Kauf angeboten. © Kay Nietfeld/dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona: Inzidenzwerte in mehreren Kreisen nahe an kritischer Marke

In Dithmarschen und Stormarn liegt der Inzidenzwert jetzt bei knapp unter 50. In Timmendorfer Strand gilt "Maske auf". mehr

Ein Foto der auf der "Gorch Fock" ums Leben gekommenen Soldatin Jenny Böken ist auf ihrem Grab auf dem Friedhof zu sehen. © dpa Foto: Henning Kaiser

Fall Jenny Böken: Vater stellt neue Strafanzeige in Aurich

Die Kadettin war im September 2008 vor Norderney ertrunken. Die Ermittlungen waren im Jahr darauf abgeschlossen worden. mehr

Videos