Stand: 23.01.2019 17:55 Uhr

Marine will mit "U36" internationales Zeichen setzen

Das deutsche U-Boot "U36" ist am Mittwoch vom Heimathafen Eckernförde in Richtung Norwegen ausgelaufen. Es soll vom norwegischen Bergen aus an internationalen Manövern teilnehmen. Laut Marine sind einige Besatzungsmitglieder neu. Daher wird es während des bis Juni andauernden Aufenthaltes auch eine Prüfung für angehende Kommandanten geben. Unter anderem steht ein Torpedoschießen auf dem Programm. Die Besatzung könne tolle Erfahrungen sammeln, sagte Korvettenkapitän Michael Rudat, unter dessen Kommando das U-Boot steht: "Es bringt einen halt unheimlich voran, wenn man so lange unterwegs ist."

Im Oktober 2017 konnte kein U-Boot auslaufen

Für "U36" ist es die längste Fahrt, seit die Marine wegen der Einsatzfähigkeit ihrer U-Boote in der Kritik stand. Im Oktober 2017 hatten alle sechs U-Boote in der Werft oder im Marinestützpunkt auf ihre Instandsetzung gewartet. Grund waren unter anderem mangelnde Ersatzteile und fehlende Werftkapazitäten.

Marine: "U36" ist das modernste Boot der Flotte

Der Kommandeur des 1. U-Boot-Geschwaders, Timo Cordes, hob die Bedeutung der Norwegen-Reise hervor. "U36" sei das modernste Boot der Marine. "Wir senden hier wieder ein internationales Zeichen, dass wir wieder im Ring sind", sagte Cordes. Die Marine habe festgestellt, dass sie viele Dinge nur über Kooperationen lösen könne.

Kooperation mit Norwegen auch bei Aufträgen

Deutschland und Norwegen kooperieren mittlerweile im U-Boot-Bereich. Voraussichtlich in den Jahren 2027 und 2030 soll die deutsche Marine im Rahmen der Zusammenarbeit mit Norwegen zwei weitere U-Boote erhalten. Beide Länder wollen sechs Boote bei der Kieler Werft ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS) bestellen. Die anderen vier sind für Norwegen.

Modernstes Marine-U-Boot verlässt Eckernförde

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 23.01.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

06:01
Schleswig-Holstein Magazin

Als Willy Brandt Kanzler wurde

Schleswig-Holstein Magazin
02:02
Schleswig-Holstein Magazin
01:20
Schleswig-Holstein Magazin