Stand: 09.06.2018 15:12 Uhr

Luftwaffe zum Anfassen in Appen

Rauch liegt über einem Feld, Schüsse fallen. Das Ganze ist eine Lehrvorführung des Objektschutzes der Unteroffizierschule der Luftwaffe in Appen im Kreis Pinneberg. Plötzlich wird die Übung gestoppt. Denn rund zehn Demonstranten stürmen das Szenario, halten ein Banner mit der Aufschrift "Ihr übt Krieg. Wir üben Frieden" in die Höhe. Nach einem kurzen Gespräch werden sich Demonstranten und Veranstalter schnell einig. Die Gruppe darf am Rande der Übung ihr Banner weiter hochhalten.

Die Luftwaffe hautnah in der Marineschule Mürwik

Besucher sind begeistert von den Sehenswürdigkeiten

Der Tag der Bundeswehr steht unter dem Motto "Willkommen Neugier". Und genau das sind die rund 10.000 Besucher - neugierig. "Wir waren letztes Jahr schon mal hier zu einer Veranstaltung und waren so begeistert, dass wir wiederkommen wollten", erzählt Familie Diekmann aus Uetersen. Sie ist besonders an den Maschinen und Flugzeugen interessiert. Ein Highlight ist die C-160 Transall, die am Vormittag auf dem Flugplatz Heist gelandet ist und anschließend besichtigt werden kann. Die Schlange der Interessierten ist meterlang. "Wir sind nur hier, um uns die Transall anzusehen", erzählt ein Ehepaar aus dem benachbarten Moorrege. An zahlreichen Standorten können sich die Besucher mit Bundeswehr-Soldaten unterhalten, Fragen stellen und sich Gerätschaften genauer ansehen. Insgesamt rund 800 Soldaten sind auf dem Gelände in Appen unterwegs.

Innenminister Grote ist stolz auf die Bundeswehr

Neben zahlreichen Lokalpolitikern ist auch Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) zu Gast. Er betont in seiner Rede die Wichtigkeit der Bundeswehr in Deutschland. "Ich bin froh und stolz, wie sich die Bundeswehr präsentiert", sagt der Minister. Außerdem lobt er die gute Zusammenarbeit unter anderem mit der Polizei. Auch die präsentiert sich hier auf dem Tag der Bundeswehr, ebenso wie die Feuerwehr, das Technische Hilfswerk, das Deutsche Rote Kreuz und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft.

Unteroffizierschule feiert 30-jähriges Bestehen

Die Unteroffizierschule der Luftwaffe in Appen feiert in diesem Jahr Jubiläum zum 30-jährigen Bestehen. Die Marseille-Kaserne bildet alle Unteroffiziere der Luftwaffe aus. In diesem Jahr sollen es laut Oberst Michael Skamel, Kommandeur der Unteroffizierschule, rund 10.500 Lehrgangsteilnehmer werden. Insgesamt gibt es rund 420 Mitarbeiter. Die Schule gilt als wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Region. Bis 2020 werden rund 20 Millionen Euro in die Modernisierung der Unteroffizierschule gesteckt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 09.06.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:31
Schleswig-Holstein Magazin

Strandaufräumaktion in Grömitz

21.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:35
Schleswig-Holstein Magazin

Mit automatischem Stromschalter Energie sparen

21.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:18
Schleswig-Holstein Magazin

"Schwer in Ordnung": Wie geht es Hannah?

21.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin