Stand: 02.12.2019 10:44 Uhr

Lübeck: Fußballspiel nach Schlägerei abgebrochen

Ein sportlicher Nachmittag ist in Lübeck am Sonntag äußerst unsportlich zu Ende gegangen: In der Fußball-Verbandsliga Süd flogen bei der Partie Eichholzer SV gegen 1. FC Phönix Lübeck II nicht nur die Bälle, sondern auch die Fäuste. Nach Angaben der Polizei eskalierte die Situation auf dem Platz in Lübeck-Eichholz regelrecht. Auslöser war offenbar ein Foulspiel, nach dem mehrere Fans wutentbrannt aufs Spielfeld gerannt waren.

Zwei Fußballspieler im Krankenhaus

Laut Polizei kam es zu einer Schlägerei zwischen Zuschauern und Spielern beider Mannschaften. Dabei soll ein Fan einen Spieler des 1. FC Phönix mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben. Der Fußballer und ein weiterer Spieler wurden ins Krankenhaus gebracht. Das Spiel wurde abgebrochen. Gegen den Mann, der getreten haben soll, wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 02.12.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:55
Schleswig-Holstein Magazin

Gelöste Radmuttern an Schulbussen

Schleswig-Holstein Magazin
02:20
Schleswig-Holstein Magazin

Kita-Reform beschlossen

Schleswig-Holstein Magazin
02:07
Schleswig-Holstein Magazin

Neue Blitzer auf der Rader Hochbrücke

Schleswig-Holstein Magazin