Zwei als Clown verkleidete Männer halten einen überdimensionalen Scheck ins Bild. © NDR

Lübeck: 10.000 Euro für die Klinik-Clowns vom UKSH

Stand: 08.12.2020 17:44 Uhr

Klinikclowns wollen kranken Kindern Freude schenken und ihre Schmerzen zumindest für kurze Zeit vergessen machen. Sie arbeiten ehrenamtlich und sind auf Spenden angewiesen.

Zwei Lübecker Geschäftsleute sind am Dienstagmittag mit ihren SUP-Bords halb um die Altstadtinsel gepaddelt. Vor dem Salzspeicher übergaben Bauunternehmer Marco Fibelkorn und Immobilienmakler Thomas Bender ihren Scheck über 10.000 Euro für die Klinik-Clowns des Universitätsklinikum Lübeck. Sie hatten rund drei Wochen lang bei Geschäftspartnern und Kunden für das Projekt gesammelt. Insgesamt beteiligten sich 59 Spender. Fibelkorn hofft, dass sich auch andere Menschen noch ein Beispiel nehmen und die Clowns unterstützen.

Großspende gibt Sicherheit

Klinik-Clown Gunther Veh erklärte: "Leider war es in Corona so, dass die Spenden ein bisschen zurückgegangen sind - um etwa 50 Prozent. Wir mussten unsere Einsätze auf Station um die Hälfte reduzieren." Die Großspende gebe den selbstständigen Künstlern Sicherheit. Spätestens im Sommer wollen sie die Kinder auf Station wieder regelmäßig besuchen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 08.12.2020 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zwei Rinder grasen auf einer Wiese. © NDR

Wenn der Verbraucher über Milch und Milchpreis entscheidet

In Kollmar wird Milch nach den Vorstellungen von knapp 10.000 Verbrauchern produziert. Der Supermarkt-Preis ist transparent. mehr

Videos