Ein LKW steht nach einem Unfall unter einer Bahnunterführung  Foto: Peter Traunstein

Lkw beschädigt Eisenbahnbrücke in Flensburg

Stand: 02.02.2021 13:32 Uhr

Am Dienstagmorgen ging bei der Leitstelle Nord ein Notruf ein: Ein Lkw war unter einer Eisenbahnbrücke in Flensburg stecken geblieben. Auto- und Zugverkehr rollen inzwischen wieder.

Beim Passieren der Unterführung beschädigte der Laster die Brücke an der Husumer Straße auf Höhe des Gewerbegebiets Sophienhof. Er kam von einem örtlichen Schrottunternehmen und war offenbar zu hoch beladen. Ein Warnhinweis an der Brücke weist eine zulässige Maximalhöhe von vier Metern aus.

Nahverkehrszug der Deutschen Bahn © picture-alliance
AUDIO: Bahnverkehr nach Dänemark wegen Brückenunfall unterbrochen (1 Min)

Experten untersuchten Brücke nach weiteren Schäden

Ein blauer Stahlträger, der direkt unter der Brücke verläuft, ist nun an zwei Stellen durchtrennt. Ein Teil lag nach der Kollision verkrümmt auf dem Boden. Laut Polizei ist es wohl kein tragendes Element, sondern nur der Regenabfluss. Das Notfallmanagement der Bahn hat inzwischen den Schaden begutachtet und sieht keine Gefahr.

Unfall verursachte Einschränkungen im Bahnverkehr

Der Bahnverkehr zwischen Flensburg und Pattburg war während der Untersuchung unterbrochen. Auch die Regionalzüge fuhren nur noch bis Flensburg und nicht mehr bis nach Padborg. Inzwischen fahren die Züge aber wieder.

Wie es aktuell auf den Straßen im Land aussieht, erfahren Sie auf den Seiten des NDR Verkehrsstudios.

Weitere Informationen
Eine Anzeigentafel der Bahn informiert über Verspätungen. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Ist mein Zug pünktlich?

Informationen zu Zugverspätungen und Zugausfällen im Norden im NDR Text. mehr

Blick von einer Autobahnbrücke auf den fließenden Verkehr © picture-alliance/ dpa / Ronald Wittek Foto: Ronald Wittek

Verkehrsmeldungen für Schleswig-Holstein

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 02.02.2021 | 11:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Wolfgang Kubicki (FDP), Spitzenkandidat seiner Partei für die Bundestagswahl 2021, spricht bei der Landesvertreterversammlung der FDP Schleswig-Holstein in den Holstenhallen in Neumünster. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken

Kubicki als FDP-Spitzenkandidat gewählt

Die Delegierten der Landesvertreterversammlung stimmten am Vormittag mit 95,5 Prozent für Wolfgang Kubicki. mehr

Videos