Stand: 09.01.2020 07:40 Uhr

Mehr Handwerk-Azubis in Schleswig-Holstein

Ob Zahntechnikerin, Koch, Informatiker oder Mechatronikerin: Das Handwerk ist bei seiner Nachwuchsgewinnung offenbar auf einem guten Weg. Im vergangenen Jahr haben sich 7.500 junge Menschen laut Handwerkskammer Flensburg für eine Ausbildung im Handwerk in Schleswig-Holstein entschieden. Bei den Handwerkskammern in Lübeck (4.948) und Flensburg (2.555) wurden insgesamt 7.503 neue Lehrverträge registriert. Das waren 107 (1,43 Prozent) mehr als 2018. Auch für die Zukunft ist die Branche optimistisch.

Imagekampagne hat geholfen

Zum vierten Mal in Folge habe es eine Steigerung gegeben, sagte der Flensburger Kammerpräsident Jörn Arp. "Wir sehen damit die Anstrengungen der einzelnen Betriebe und der Handwerksorganisationen im Land beim Thema Ausbildung positiv bestätigt." Insbesondere eine bundesweite Imagekampagne hat nach Einschätzung der Kammer zu dem positiven Trend verholfen. Das Motto: #einfachmachen.

15 Prozent Abiturienten im Handwerk

Die Mitgliedsbetriebe der Kammer werben inzwischen auch verstärkt in Schulen um Nachwuchs. Sie stellen die einzelnen Berufe vor und bieten Praktika an, denn die Erfahrung der Handwerkskammern zeigt - vielen Schülern ist nicht klar, welche Perspektiven sie mit einer dualen Ausbildung haben. Die Bemühungen zeigen Wirkung - der Anteil von Lehrlingen mit Abitur oder Fachhochschulreife ist laut Kammerpräsident Arp kontinuierlich gestiegen. "Aktuell liegt die Quote bei annähernd 15 Prozent", sagte Arp.

Flexible Arbeitszeiten nicht immer möglich

Arp hofft, dass die gerade beschlossene Mindestausbildungsvergütung zu einer weiteren Steigerung der Lehrlingszahlen führt. Flexiblere Arbeitszeiten seien in manchen Handwerksberufen schwierig, räumt Arp ein, der selbst Zimmerer-Meister ist: "Ich kann schlecht dem einen Mitarbeiter um 14 Uhr Feierabend geben, dem nächsten um 16 Uhr, dem nächsten vielleicht um 18 Uhr. Wenn wir morgens zusammen in der Kolonne zur Baustelle fahren, dann können wir auch nur gemeinsam wieder Feierabend machen."

Weitere Informationen
Handwerker überschreiten einen Zebrastreifen in einer Tiefgarage. © picture alliance/imageBROKER Foto: Harry Hart

Handwerkskammer fordert Handwerker-Parkzonen

Der Präsident der Handwerkskammer, Hjalmar Stemmann, sorgt sich um seine Zunft. Er fordert vom Senat Handwerker-Parkplätze und die Rückkehr des Werkunterrichts in die Bildungspläne. mehr

Niklae Hohmann arbeitet an einer Metallsäge. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Vom Bastler zum angehenden Industriemechaniker

Niklas Hohmann tüftelt und bastelt schon seit Kindestagen gern. Für den 17-Jährigen war schnell klar, dass er etwas Handwerkliches lernen will - nun macht er eine Ausbildung als Industriemechaniker. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein 18:00 | 08.01.2020 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Unterwasser-Archäologe Florian Huber begutachtet die gefundene Enigma © Christian Howe/submaris Foto: Christian Howe

Geltinger Bucht: Taucher finden "Enigma" auf Ostseegrund

Eigentlich sollten alte Netze geborgen werden. Mit der Chiffriermaschine wurden im Zweiten Weltkrieg Funksprüche verschlüsselt. mehr

Kinder in einer Kindertagesstätte © picture-alliance/ ZB Foto: Jens Büttner

Weiter Kritik am Online-Portal zur Kitasuche

Eigentlich soll das Kitaportal Eltern helfen, einen Betreuungsplatz zu finden. Doch die sind mit dem Portal unzufrieden. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Corona in SH: 244 neue Infektionen gemeldet

114 Menschen liegen mit Covid 19 im Krankenhaus, 29 auf Intensivstation. 11.500 Corona-Infizierte gelten als genesen. mehr

Dr. Johann David Wadephul (CDU) steht am Rednerpult und gestikuliert. © picture alliance Foto: Britta Pedersen

Corona-Hilfen: Wadephul fordert eine Beteiligung der Länder

Der Landesgruppenchef der CDU im Bundestag sieht die Länder in der Pflicht, sich stärker zu beteiligen. mehr

Videos