Stand: 13.01.2020 15:31 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Legte Feuerwehrmann Brände im Herzogtum Lauenburg?

In rund elf Fällen soll er zwischen November 2018 und Juni 2019 auf Bauernhöfen im Kreis Herzogtum Lauenburg gelegt haben: ein damaliger Feuerwehrmann aus Sierksrade. Am Montag hat der Prozess gegen den 51-Jährigen vor dem Lübecker Landgericht begonnen. Mehrere Zeugen sagten aus, der Angeklagte sei von Mai 2017 bis November 2018 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Sierksrade gewesen. "Er war sehr darauf bedacht, alles richtig zu machen. Ich hatte den Eindruck, er suchte immer nach Bestätigung", sagte der Wehrführer der Feuerwehr im Gericht aus.

Zeuge: Es kam zu einem Streit im Feuerwehrgerätehaus

Kurz vor der ersten angeklagten Tat habe es Streit gegeben, weil der Angeklagte nicht mit zu einem Löscheinsatz fahren durfte. "Das wäre sein erster richtiger Löscheinsatz gewesen", sagte ein Zeuge auf Frage eines Gutachters. Wenige Stunden später ging im gut sieben Kilometer entfernten Duvensee ein Stallgebäude in Flammen auf. "Mehrere Pferde konnten von Nachbarn noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden", sagte der 70 Jahre alte Hofbesitzer im Zeugenstand. In den folgenden Monaten brannten im weiteren Umkreis immer wieder Strohlager, Schuppen und Stallungen. Menschen wurden nicht verletzt.

Schaden in Millionenhöhe

Bei den Feuern entstand ein Schaden in Millionenhöhe. In mindestens zwei Fällen habe der Angeklagte billigend in Kauf genommen, dass die Flammen auch auf Wohngebäude hätten übergreifen können, sagte Staatsanwalt Florian Büchmann. Der 51-Jährige selbst wollte sich nicht zu den Vorwürfen äußern. Ein Urteil wird für Anfang März erwartet.


13.01.2020 15:09 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels haben wir geschrieben, dass der Angeklagte seit Mai 2018 Mitglied der Feuerwehr gewesen ist. Das stimmte nicht. Er war von Mai 2017 bis November 2018 Mitglied. Wir haben den Fehler korrigiert.

 

Weitere Informationen
00:30
Schleswig-Holstein Magazin

Staatsanwältin erklärt die Beweisaufnahme

Schleswig-Holstein Magazin

Seit Montag muss er sich ein Feuerwehrmann wegen Brandstiftung vor dem Landgericht Lübeck verantworten. Oberstaatsanwältin Ulla Hingst erklärt die Beweisaufnahme. Video (00:30 min)

00:35
Schleswig-Holstein Magazin

Anwalt: Gehen Vorwurf für Vorwurf durch

Schleswig-Holstein Magazin

Ein Feuerwehrmann soll im Kreis Herzogtum Lauenburg mehr als zehn Brände gelegt haben. Vor Gericht schweigt der 51-Jährige. Dafür spricht sein Rechtsanwalt Arne Timmermann. Video (00:35 min)

Mutmaßlicher Brandstifter ist Feuerwehrmann

29.06.2019 16:00 Uhr

In der Nacht zum Sonnabend war in Kühsen ein mutmaßlicher Brandstifter festgenommen worden. Am Montag hat die Staatsanwaltschaft bekannt gegeben, dass es sich um einen Feuerwehrmann handelt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.01.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

06:50
Schleswig-Holstein Magazin
01:33
Schleswig-Holstein Magazin

Holstein Kiel startet mit Heimspiel

Schleswig-Holstein Magazin
03:12
Schleswig-Holstein Magazin