Stand: 16.06.2020 18:00 Uhr

Lauenburg: Auszeichnung für inklusive Kita

In Berlin ist am Dienstagabend der Deutsche Kita-Preis 2020 vergeben worden. Unter den Nominierten befand sich auch eine Kita aus Schleswig-Holstein: die inklusive WABE-Kita aus Lauenburg. Sie hat einen der vier zweiten Plätze belegt. Insgesamt waren 20 Einrichtungen und Initiativen in der Endauswahl. Die Kita kann sich jetzt über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen.

Kinder dürfen mitbestimmen

Für die Jury waren nach eigenen Angaben vor allem die Werte der Einrichtung in Lauenburg ausschlaggebend: Zugehörigkeit, Wertschätzung und Mitbestimmung der Kinder stehen im Zentrum. Für die 150 Kita-Kinder gibt es unter anderem Werk-, Kunst-, Kletter- und Experimentierräume und sogar eine kleine Sauna. Auch im Außenbereich können sich die Kinder je nach Vorliebe austoben: werken, gärtnern oder rummatschen.

Erzieherin Marion Mieck erklärt das Konzept der Einrichtung: "Die Kinder werden nicht verplant, sondern sie planen sich ihren eigenen Tag. Was finde ich toll, was will ich machen?" In der Kita gibt es keine geschlossenen Gruppen, auch die Hol- und Bringzeiten sind flexibel. Diese Flexibilität findet sich auch beim Essen. "Wenn ein Kind ein Bild zu Ende malen will, gibt es das Mittagessen dann halt mal auch erst nachmittags", sagt Miecks Kollegin Sabine Bretschneider, die für den künstlerischen Bereich mitverantwortlich ist.

Corona wirbelt Konzept durcheinander

Wegen der Corona-Regeln musste sich das Team in der WABE-Kita aber vorübergehend vom offenen Konzept verabschieden. Zur Zeit achten alle darauf, dass die Kinder in Gruppen auf einzelne Räume verteilt werden und dort auch bleiben. "Das ist anstrengend", sagt Bretschneider. Gerade die Kleineren würden noch nicht verstehen, warum sie sich auf einmal nicht frei in der Kita bewegen dürfen. "Aber es geht nicht anders", sagt die Erzieherin. "Wir haben eine kleine Strategie entwickelt, um auch in diesem Raum offen zu arbeiten. Wir versuchen, für jedes Kind individuell, das Passende zu finden - und wenn es Fußball spielen möchte, erlauben wir das in dieser Zeit auch."

Kinder entscheiden über Verwendung des Preisgeldes

Allein die Nominierung für den Deutschen Kita-Preis war eine große Motivation fürs Team, sagt Kindergartenleiterin Andrea Milewski. Was sie mit den 10.000 Euro Preisgeld machen, haben sie noch nicht festgelegt. Denn auch Mitbestimmung gehört zum Kita-Konzept. "Wir haben Ideen als Erwachsene, aber da die Kinder haben ein riesengroßes Mitspracherecht. Wir bringen unsere Ideen mit ein, aber entscheiden werden die Kinder."

Insgesamt hatten sich mehr als 1.500 Einrichtungen für den Deutschen Kita-Preis 2020 beworben, zehn Kitas und zehn Initiativen standen im Finale. Bis zum 15. Juli dieses Jahres läuft die Bewerbungsfrist für den Deutschen Kita-Preis 2021. Der Kita-Preis wird vergeben vom Bundesfamilienministerium und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

Weitere Informationen
Eindrücke aus der Demokratie-Kita in Bovenau © AWO/ Frank Molter Foto: Frank Molter

Kita in Halstenbek: Hier bestimmen die Kinder

Demokratie-Kitas in Schleswig-Holstein wollen Teilhabe schon früh ermöglichen. Die Kinder entscheiden dort nicht nur über den Speiseplan, sondern auch über das Personal. mehr

Ein Kleines Kind auf einer Schaukel. © picture alliance Foto: Daniel Reinhardt

Kinder und Corona: "Es wird einen Nachhall geben"

Was macht die Corona-Krise mit Kindern? NDR Schleswig-Holstein hat mit Experten über erste Ergebnisse einer Umfrage gesprochen. Vor allem fehlende soziale Kontakte könnten Folgen haben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.06.2020 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Höchststand: 278 neue Corona-Infektionen in SH

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 7.219 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Mehrere Demonstrationsteilnehmer mit Warnwesten laufen durch eine Straße © NDR Foto: Christian Wolf

Demo: IG Metall fordert mehr Unterstützung für Werften

Laut Gewerkschaft steuert der Schiffbau auf eine Katastrophe zu. Sie fordert die Regierung auf, ein Signal zu setzen. mehr

Eine Luxusyacht liegt im Trockendock in Schräglage © Danfoto

Nobiskrug-Werft in Rendsburg: Luxusjacht in Schräglage

In der Werft wurde ein Schiff beschädigt, Treibstoff lief aus. Die Feuerwehr hat Ölsperren errichtet. mehr

.

Angst vor Coronavirus? Weniger Menschen leisten Erste Hilfe

Kliniken in SH fallen seit Beginn der Pandemie zwei Dinge auf: Es gibt mehr Herztote - und weniger Wiederbelebungen. mehr

Videos