Hinrich Niemann vom Spargelhof Niemann, deckt mithilfe eines Traktors die angehäufelten Spargelbeete auf seinem Feld in Wichtenbeck (Landkreis Uelzen) mit Folie ab. © picture-alliance Foto: Philipp Schulze

Landwirtschaft in SH: Weniger Bauernhöfe, mehr Ökolandbau

Stand: 18.06.2021 14:31 Uhr

Das Sterben der Bauernhöfe im Norden hat sich im vergangenen Jahrzehnt fortgesetzt.

2020 gab es laut Landesamt für Statistik in Schleswig-Holstein noch knapp 12.200 landwirtschaftliche Betriebe. Bei der letzten Landwirtschaftszählung im Jahr 2010 waren es noch mehr als 14.100 Höfe. Die landwirtschaftliche Anbaufläche veränderte sich dabei nur wenig. In Schleswig-Holstein nahm sie von mehr als 995.000 Hektar auf rund 983.000 Hektar ab.

Zwei Drittel der Fläche ist Ackerland

Im Jahr 2020 wurde gut zwei Drittel der landwirtschaftlich genutzten Fläche als Ackerland bewirtschaftet, nämlich gut 655.000 Hektar. Auf knapp einem Drittel der Fläche nahm, mit gut 321.000 Hektar, das Dauergrünland die zweitwichtigste Position der Hauptnutzungsarten ein. Weitere knapp 6.300 Hektar wurden mit Dauerkulturen wie Obstanlagen, Baumschulen und Weihnachtsbaumkulturen und im geringen Anteil mit Rebland bewirtschaftet.

Auf dem Ackerland wurden im Jahr 2020 Getreide (gut 281.000 Hektar), Winterraps (knapp 67.000 Hektar) und Hackfrüchte (gut 17.100 Hektar) angebaut. In den vergangenen zehn Jahren kam es zu einem deutlichen Anstieg des Anbaus von Hülsenfrüchten, insbesondere von Ackerbohnen. 

Mehr Öko-Landwirtschaft in SH

Weiter an Bedeutung zugenommen hat die ökologische Landwirtschaft. In Schleswig-Holstein wurden 2020 knapp 63.000 Hektar ökologisch bewirtschaftet. Zehn Jahre zuvor waren es 33.000 Hektar gewesen.

VIDEO: Öko-Landwirtschaft in SH: Fläche, Anteil, Betriebe (4 Min)

 

Weitere Informationen
Kartoffelbauer Hans-Jürgen Seifried verlädt Kartoffeln aus einer Box auf einen Kipplaster. © NDR

Corona-Pandemie: Landwirte bleiben auf Kartoffeln sitzen

Die Nachfrage ist stark zurückgegangen. Denn Restaurants und Kantinen ordern wegen der Pandemie keine Kartoffeln mehr. mehr

Landwirte demonstrieren mit Traktoren durch die Stadt Kiel.

Warum Landwirte und Umweltverbände in SH noch streiten

In Niedersachsen gab es innerhalb weniger Monate eine Einigung zwischen Naturschützern und Bauern. In SH gibt es kaum Annäherung - warum? mehr

Landwirt Ralft Hartmann-Paulsen steht Christiane Meyer in einer Halle auf seinem landwirtschaftlichen Betrieb und betrachtet einen Kontrollausdruck. © NDR

Zu viel Bürokratie: Landwirt holt sich Spezialfirma ins Haus

Ralf Hartmann-Paulsen kommt neben seiner Arbeit auf dem Kartoffelhof in Hasenkrug mit der Büroarbeit nicht mehr hinterher. Eine Heider Firma hilft. mehr

Ein Landwirt verteilt Gülle auf einem Feld nahe der Ortschaft Holthusen II (Landkreis Uelzen). © picture-alliance Foto: Philipp Schulze

Düngeverordnung: Bürokratie bremst Landwirte aus

Um die neue Düngeverordnung umzusetzen, wollen viele Landwirte zusätzliche Gülle-Behälter bauen. Doch das kann dauern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 18.06.2021 | 13:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Gruppe Jugendlicher posiert in Boxerpose für die Kamera.  Foto: Christian Schepsmeier

Kampf im Boxring, Kampf für Chancengleichheit

Einblicke in den Boxsportclub Kiel zeigen: Es geht nicht nur um Sport, sondern auch um Lebensgeschichten und Lebenshilfe. mehr

Videos