Stand: 13.12.2018 11:32 Uhr

Landtag fordert schärfere Kontrollen bei Medizinprodukten

Bild vergrößern
Landtag in Kiel diskutiert: Wie sicher sind Medizinprodukte wie Prothesen und Hüftimplantate?

Im schleswig-holsteinischen Parlament haben Abgeordnete am Donnerstagmorgen über die Sicherheitsstandards von Medizinprodukten diskutiert. Eine Recherche von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" hatte ergeben, dass viele dieser Produkte nicht sicher sind und es Pfusch und Materialfehler gibt. Geht es nach der SPD sollen für Medizinprodukte vergleichbare Standards wie bei Medikamenten gelten. Das stieß im Landtag auf große Zustimmung.

Große Zustimmung im Parlament

SPD-Fraktionschef Ralf Stegner sagte, Patienten müssten sich darauf verlassen können, dass sie im Rahmen medizinischer Behandlung sichere und ausreichend geprüfte Produkte bekommen. Dafür soll sich die Landesregierung in der Gesundheitsministerkonferenz und im Bundesrat einsetzen. Die Sozialdemokraten fordern einheitliche Prüfrichtlinien und klinische Untersuchungen.

Wenn künstliche Bandscheiben im Körper zerbröseln, sei es für die Patienten der reinste Albtraum, so der gesundheitspolitische Sprecher der CDU, Hans Hinrich Neve. Marret Bohn von den Grünen, sagte die Überprüfung sei viel zu lasch, da müsse nachgebessert werden. Es sei eine unabhängige Prüfinstanz nötig.

Mehr Stellen für Medizinprodukte-Überwachung

Bereits vor der Landtagssitzung hatte Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) angekündigt, dass in Schleswig-Holstein das Personal für die Medizinprodukte-Überwachung in den nächsten Jahren mehr als verdoppelt werden soll. Als ein erster Schritt wurde mit dem Haushalt am Mittwoch beschlossen, dass die Zahl der Stellen um 14 auf 26 Stellen aufgestockt wird.

Weitere Informationen

Kieler Landtag diskutiert über den Digitalpakt

Im Zuge des Digitalpakts will der Bund Milliarden für die Digitalisierung der Schulen ausgeben - doch ab wann das Geld ankommt und wer die laufenden Kosten zahlt, ist weiter unklar. (Stand: 07.11.2018) mehr

Viel Geld, wenig Ideen: Kritik am Jamaika-Haushalt

Die Regierungskoalition hat im Landtag in Kiel einen Rekord-Haushalt für 2019 beschlossen. Die Opposition spart nicht mit Kritik und wirft der Koalition falsche Schwerpunkte vor. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.12.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:07
Schleswig-Holstein Magazin

Heinold stellt Eckdaten für Haushalt vor

19.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:25
Schleswig-Holstein Magazin

Einsatzgruppe gegen rechte Trolle im Netz

19.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:06
Schleswig-Holstein Magazin

Praktikum bei der Bundespolizei See

19.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin