Stand: 01.03.2019 15:25 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Kleiner Kiel-Kanal: Die Kosten steigen weiter

Der Kleine Kiel-Kanal in der Landeshauptstadt wird nach aktuellen Kalkulationen noch einmal teurer. Das gab die Stadtverwaltung am Freitag bekannt. Demnach kostet der Bau des Kanals jetzt 18,7 Millionen. Ursprünglich war die Stadt von 11,5 Millionen Euro ausgegangen und hatte einen Puffer von einer weiteren Million vorgesehen. Im Laufe der Zeit wurden die Kalkulationen schon einmal hochgeschraubt auf zwischenzeitlich rund 15 Millionen Euro.

Belastete Erde ein Problem

Ein Grund für den jüngsten Anstieg: Ein Teil der ausgebaggerten Erde ist belastet und muss als Sondermüll entsorgt werden. Das sei nicht kalkulierbar gewesen, stellte eine Sprecherin der Stadt Kiel klar. Auch der Bau der Freianlagen kostet mehr.

Fertigstellung Ende 2019 geplant

Der gerade im Bau befindliche Kleine Kiel-Kanal ist eine aus zwei Becken bestehende Wasserfläche, die - zumindest optisch - den Bootshafen und den Kleinen Kiel verbinden soll. Das Fleet soll 170 Meter lang und mindestens 9,5 Meter breit werden. Die Stadt erhofft sich dadurch eine Belebung der Innenstadt. Das südliche Becken ist bereits im Rohbau fertig und soll bis zu den Feiern zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Kiel mit Wasser befüllt sein. Die Stahlbetonarbeiten am nördlichen Becken sollen bis zur Kieler Woche Ende Juni beendet werden. Weiter ist geplant, dass der noch ausstehende Auftrag zur Installation der Wassertechnik bis Ende März vergeben wird. Bis zum Ende des Jahres soll der Kanal fertig sein.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 01.03.2019 | 13:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Landtag in Kiel wird von der Sonne angestrahlt. © NDR Foto: Samir Chawki

Fall El Samadoni: Dürfen Datenschützer nach Quellen suchen?

Nachdem der NDR über eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Polizeibeauftragte des Landes berichtet hatte, hatte diese die Datenschützer eingeschaltet. Die untersuchten das NDR-Material. Zu Recht? mehr

Einsames Ferienhaus in Nymindegab Dänemark © Fotolia.com Foto: fmu64

Reisewarnung: Was Dänemark-Urlauber jetzt wissen müssen

Kurz vor Beginn der Herbstferien hat die Bundesregierung einige Regionen in Dänemark zu Risikogebieten erklärt. Dazu zählt auch die beliebte Ferieninsel Bornholm. Was müssen Reisende beachten? mehr

Eine Gruppe von streikenden Frauen steht auf einer Wiese. © NDR

Warnstreiks legen Müllabfuhr und Kitas lahm

Im öffentlichen Dienst ist am Donnerstag wieder gestreikt worden. In Schleswig-Holstein waren Kiel und Schleswig laut ver.di die Schwerpunkte. Die Gewerkschaft fordert 4,8 Prozent mehr Lohn für die Beschäftigten. mehr

Zuschauer nehmen am Tag der Deutschen Einheit mit Deutschlandfahnen an den Festlichkeiten in Kiel teil. © dpa Picture Alliance Foto: Kay Nietfeld

Einheit soll verstärkt Thema im Unterricht werden

30 Jahre Wiedervereinigung - dieses historische Ereignis war am Donnerstag Thema im Landtag. Die Abgeordneten beschlossen, dass die Deutsche Einheit im Unterricht eine größere Rolle spielen soll. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein