Kleider-Schätze im Museum in Barmstedt entdeckt

Stand: 15.05.2021 17:18 Uhr

Im Museum der Grafschaft Rantzau in Barmstedt haben über Jahre hinweg unentdeckt historische Textilien geschlummert. Die besten Stücke sind jetzt ausgestellt.

Das Museum auf der Schlossinsel Rantzau in Barmstedt (Kreis Pinneberg) birgt offenbar die ein oder andere Überraschung. Im Erdgeschoss stand bis vor Kurzem ein alter Schrank, in den in den vergangenen Jahren niemand einen Blick geworfen hatte. Und dann die große Überraschung: etliche Kleider aus einer anderen Zeit, teilweise mehr als gut erhalten. Um besser einschätzen zu können, was es damit auf sich hat, holten sich die Museumsleute einen Fachmann ins Haus: Trachten-Experte Christian Lantau. Und der bestätigt: Im Schrank befinden sich wahre Schätze.

Ausstellung: "Textile Schätze - ans Licht geholt"

Von der Uniform, über bürgerliche Kleidung, bis hin zu Trachtenteilen - überaus interessante Exponate aus dem 18. und 19. Jahrhundert holen die Museumsleute aus dem Schrank. Sie trocknen die Teile und bürsten sie aus. Sie ergänzen die Kollektion mit weiteren Kleidungsstücken vom Dachboden. "Das war uns ja überhaupt nicht klar. Je mehr wir darüber gelesen haben, desto mehr wurde uns bewusst, was wir für tolle Sachen haben", sagt die ehrenamtliche Helferin Christine Wünsche. "Textile Schätze - ans Licht geholt", so haben die Ehrenamtlichen ihre Ausstellung genannt. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis Oktober.

Weitere Informationen
Blick auf die Trave und die Lübecker Altstadt mit den Kirchen St. Petri und St. Marien. © Colourbox Foto: Olena Buyskykh

Kultureinrichtungen in Lübeck öffnen wieder

Unter anderen hat das Lübecker Kino als eines der ersten in Deutschland wieder geöffnet - mit der Deutschlandpremiere eines Oscarfilms. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 15.05.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Luftaufnahme des Klärwerks in Schlesen. © NDR

Wer sabotiert die Kläranlage Schlesen?

Seit mehr als zwei Jahren sind einige Werte der Kläranlage Schlesen erhöht. Die Gemeinde spricht von Sabotage, die Staatsanwaltschaft tappt im Dunkeln. mehr

Videos