Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Kinderpornografie-Razzia in Trittau

Stand: 04.11.2020 17:24 Uhr

Wegen des Verdachts der Kinderpornografie hat die Polizei am Mittwochmorgen in mehreren Bundesländern Razzien durchgeführt. Es gab auch eine Wohnungsdurchsuchung in Trittau im Kreis Stormarn.

Insgesamt 15 Wohnungen in Schleswig-Holstein, Berlin, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wurden durchsucht. Einer der Tatverdächtigen lebt in Trittau. Laut Landeskriminalamt werden die Ermittlungen von der Berliner Polizei geleitet. "Ein Teil der Beschuldigten steht im Verdacht, kinderpornografische Bilder im Rahmen von Sexparties vorgeführt oder angesehen zu haben, wobei hier auch Betäubungsmittel konsumiert worden sein sollen", sagte Michael Gassen von der Berliner Polizei. Bereits im April sei ein Tatverdächtiger ermittelt worden. Nach der Durchsuchung seiner Wohnung konnten weitere 14 Personen ermittelt werden, bei denen die Beamten heute die Wohnungen durchsuchten. Sie sind zwischen 30 und 47 Jahren alt.

Datenträger, Drogen und Waffen beschlagnahmt

Die Razzien wurden hauptsächlich in Berlin durchgeführt. Dort wehrte sich auch ein Verdächtiger und verletzte einen Polizisten. An der Aktion waren insgesamt 82 Beamte beteiligt, sie stellten zahlreiche Datenträger, wie Computer und Telefone sicher, außerdem fanden sie Drogen, eine Waffe und ein Messer.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 04.11.2020 | 16:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eichenpfähle im Sand an der Brodauer Steilküste. © NDR

Illegaler Küstenschutz ohne Genehmigung

Isabell von L. möchte Eichenpfähle vor der Brodauer Steilküste einrammen lassen. Eine Genehmigung gibt es nicht. mehr

Positiver Coronatest © PantherMedia Foto: RECSTOCKFOOTAGE

Corona in SH: Gesundheitsämter melden 509 neue Fälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Schleswig-Holstein liegt Stand Mittwochabend bei 93,6. mehr

Kunden bei den Tafeln in Flensburg.

Tafeln erleben in Corona-Krise neuen Ansturm

Die Corona-Pandemie erschwert den Tafeln die Arbeit. Gleichzeitig steigt die Zahl der Hilfesuchenden. mehr

Ein Büro mit Hempels-Deckblättern an den Wänden. © NDR Foto: Cassandra Arden

Das Straßenmagazin "Hempels" feiert 25. Geburtstag

Ein bisschen Geld, soziale Kontakte und ein Stück Alltag. Das bedeutet "Hempels" für die rund 250 Verkäuferinnen und Verkäufer in Schleswig-Holstein. mehr

Videos