Stand: 24.02.2019 16:05 Uhr

Kiel: Fliegerbombe erfolgreich entschärft

Bild vergrößern
Die 250-Kilo-Bombe konnte in weniger als zwei Stunden entschärft werden.

Die Fliegerbombe im Kieler Stadtteil Elmschenhagen ist entschärft. Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes konnten sie in etwa einer Stunde erfolgreich unschädlich machen. Dafür war das Gebiet am Sonntagvormittag evakuiert worden, etwa 2.000 Menschen mussten ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Die Straßen um den Fundort nahe der Preetzer Straße waren zeitweise gesperrt, dazu zählte auch die vielbefahrene B76. Sie wurde gegen 14 Uhr wieder freigegeben. Bauarbeiter waren in der vergangenen Woche auf den Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen.

Muskelkraft reichte nicht aus

Die mehr als 70 Jahre alte britische Fliegerbombe lag nur etwa 50 Zentimeter unter der Erde. Unter anderem hatte das Regenwasser der vergangenen Jahrzehnte dafür gesorgt, dass Teile des Blindgängers verrostet waren und deswegen sehr fest saßen. So kamen die Experten mit Muskelkraft beim Herausschrauben der sogenannten Übertragungsladung nicht weiter. Zum ersten Mal überhaupt kam deshalb ein Spezialgerät zum Einsatz: ein Drehmomentverstärker.

Zuletzt hatte der Kampfmittelräumdienst nur wenige Kilometer entfernt in Schwentinental innerhalb einer Woche drei Fliegerbomben unschädlich gemacht.

Ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkreig liegt auf einer Ladefläche. © NDR Foto: Marlena Maerz

Zur Sache: Kampfmittel-Räumung in SH

NDR 1 Welle Nord - Zur Sache -

Die Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes sind 365 Tage im Jahr auf Bereitschaft. Der technische Einsatzleiter Oliver Kinast und sein Kollege Hans-Jörg Kinsky sprechen über den Job und die Risiken.

3,81 bei 16 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Ein explosiver Job - die Bombenentschärfer

25.07.2017 19:30 Uhr

Immer noch liegen unzählige Fliegerbomben unter der Erde. Gibt es einen Hinweis auf einen Blindgänger, rücken die Männer vom Kampfmittelräumdienst in Groß-Nordsee an. Ein nicht gerade ungefährlicher Job. mehr

NDR 1 Welle Nord

Zur Sache: Kampfmittel-Räumung in SH

06.01.2019 18:05 Uhr
NDR 1 Welle Nord

Sie halten im wahrsten Sinne des Wortes ihre Köpfe für uns hin: die 40 Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes in Schleswig-Holstein. Fast 300 Mal waren sie allein 2018 im Einsatz. mehr

1941: Schwerer Luftangriff auf Kiel

Am 7. April 1941 zerstören britische Bomber in Kiel Teile der Werftanlagen und der historischen Innenstadt. Es ist der erste schwere Luftangriff des Krieges. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 24.02.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:31
Schleswig-Holstein Magazin

Glinde: Babyleiche von Schülern entdeckt

22.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:40
Schleswig-Holstein Magazin

Schönberg: Neue Erkenntnisse nach Todesschüssen

22.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:02
Schleswig-Holstein Magazin

Auflagen für Tiertransporte verschärft

22.03.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin