Drei Zoll-Beamte stehen mit dem Rücken zur Kamera. © dpa-Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow

Kampf gegen Schwarzarbeit: Kontrollen auf Baustellen in SH

Stand: 16.04.2021 17:29 Uhr

Im Rahmen einer bundesweiten Aktion des Zolls in der Baubranche wurden in Schleswig-Holstein 13 Baustellen kontrolliert. Das Ziel: Schwarzarbeit bekämpfen.

Kiel, Lübeck sowie die Kreise Segeberg, Ostholstein und Stormarn - insgesamt haben Zollbeamte am Freitag mehr als 60 Arbeitgeber und etwa 200 Bauarbeiter kontrolliert. Nach Angaben des Hauptzollamts Kiel besteht bei mehreren Beschäftigten der Verdacht, dass sie als sogenannte Scheinselbstständige gearbeitet haben. Die Ermittlungen dazu laufen jetzt. In sechs Fällen wurde beanstandet, dass nicht der vorgeschriebene Mindestlohn ausgezahlt wurde. Gegen fünf Personen wird außerdem wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts ermittelt.

Arbeiter sollen geschützt werden

Der Leiter des Hauptzollamts Kiel, Robert Dütsch, erklärte: "Mit unseren kontinuierlichen Prüfungen beugen wir einer Wettbewerbsverzerrung zu Ungunsten der Unternehmen vor, die sich an die gesetzlichen Vorgaben halten." Gleichzeitig sollen aber auch die Arbeiter vor vor einer unzureichenden Absicherung bei Krankheit oder Arbeitslosigkeit geschützt werden.

Immer wieder kontrolliert der Zoll auf Baustellen, um gegen Schwarzarbeit vorzugehen. Im vergangenen Jahr leitete der Zoll in Schleswig-Holstein knapp 4.000 Strafverfahren und rund 1.200 Bußgeldverfahren ein.

Weitere Informationen
Beamte des Zoll kontrollieren einen Bauarbeiter während eines Einsatzes auf einer Großbaustelle.  Foto: Boris Roessler

Verdacht auf Schwarzarbeit: Zoll-Razzien in Kiel und Lübeck

Die Beschuldigten sollen Arbeiter aus Nicht-EU-Ländern nach Deutschland geholt und sie hier illegal beschäftigt haben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.04.2021 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein alter Panzer von vorne ©  picture alliance / dpa-Bildfunk Foto:  picture alliance / dpa-Bildfunk

Panzer im Keller eines Anwesens: Prozess in Kiel beginnt

Bei dem Angeklagten aus Heikendorf hatten Ermittler 2015 ein Arsenal an teils wohl noch intakten Kriegswaffen sichergestellt. mehr

Videos