Sendedatum: 27.10.2019 18:00 Uhr

Kämpfer: "Klimaschutz und Kreuzfahrer sind große Themen"

von Christian Nagel

Bild vergrößern
Seit 2014 ist SPD-Politiker Ulf Kämpfer in Kiel Oberbürgermeister.

Nasskalt ist es an diesem Sonnabendmorgen auf dem Exerzierplatz in Kiel. Heute ist Wochenmarkt und Ulf Kämpfer nutzt den Trubel, um im Wahlkampf auf Stimmenfang zu gehen. Seit 2014 ist er Oberbürgermeister in der Landeshauptstadt - und will das auch bleiben. Der 47-Jährige tritt bei der Oberbürgermeisterwahl am Sonntag erneut an. Der Jurist, geboren in Eutin, steht in warmer Regenjacke, Papp-Kaffeebecher und Werbeprospekte in der Hand an seinem Wahlkampfstand etwas Abseits des Marktes. Gleich neben den roten Werbeaufstellern "seiner" SPD stehen auch welche von den Grünen. Sie unterstützen Kämpfer bei seiner Kandidatur genauso wie die FDP und der SSW.

Zwei große Haupthemen im Wahlkampf

Die Leute, mit denen er hier auf dem Markt spreche, hätten meist grundlegende Fragen aus ihren Quartieren, erzählt Kämpfer. Klimaschutz und Kreuzfahrer seien große Themen. Er habe die Antworten. Kiel wolle Vorreiter im kommunalen Klimaschutz werden, deshalb werde gerade die größte deutsche Landstromanlage für Kreuzfahrer gebaut. Und es gebe auch Zusagen, dass diese genutzt werde, sagt Kämpfer, der vor seiner ersten Amtszeit als Kieler Oberbürgermeister als Staatssekretär im schleswig-holsteinischen Umweltministerium bei Robert Habeck arbeitete. Davor war er als Familienrichter und Mediator am Kieler Amtsgericht tätig. Kämpfer hat also Verwaltungserfahrung und kennt sich nicht nur in der Kommunalpolitik gut aus. Seine Mitarbeiter schätzen ihn wegen seiner Freundlichkeit und seinem Fachwissen. Er gilt als konsequent aber auch kompromissfähig.

Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer sitzt vor einer grauen Leinwand und lacht in die Kamera. © NDR Foto: Janis Röhlig

Kandidaten im Check: Ulf Kämpfer, SPD

Schleswig-Holstein Magazin -

Seit 2014 ist SPD-Politiker Ulf Kämpfer in Kiel Oberbürgermeister. Der 47-jährige Jurist will im Amt bleiben und mit seinen Leistungen der vergangenen fünf Jahre für sich werben.

3,59 bei 39 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bezahlbarer Wohnraum ist den Menschen wichtig

Den Menschen gehe es aber auch um bezahlbaren Wohnraum, sagt Kämpfer, der mit seiner Frau und seinem Sohn seit 2001 im Stadtteil Hassee lebt. 5.000 Wohnungen seien von der Stadt bereits genehmigt worden, es dauere aber, bis diese auch fertiggestellt seien. 30 Prozent davon im sozialen Wohnungsbau, ergänzt er. Immer wieder Thema ist aber auch der Kleine Kiel-Kanal. Das umstrittene Projekt solle Ende des Jahres fertig werden und habe 100 Millionen Euro Investitionen im Umfeld ausgelöst, versichert Kämpfer. Mehr als 30 Geschäfte hätten neu eröffnet.

Lebensqualität in der Stadt steigen

Aber die Innenstadt brauche noch viel mehr Liebe und Pflege, meint Kämpfer, der in seiner Freizeit die Spiele von THW und Holstein Kiel besucht. Zusätzliche Busse und Fähren, mehr Platz für Radfahrer und langfristig eine Stadtbahn: So sieht Kämpfers Konzept für die Verkehrswende aus. Dadurch werde auch die Lebensqualität in der Stadt steigen, ist sich Kämpfer sicher, der selbst überwiegend Fahrrad fährt. Ein eigenes Auto besitzt der Oberbürgermeister nicht - jedoch einen Dienstwagen. Dass er als Amtsinhaber in die Wahl geht, habe Vor- aber auch Nachteile, sagt er. Einerseits gehöre in gewisser Weise jedes Problem der Stadt ihm, andererseits gebe es auch eine Art Amtsbonus. Aber am Ende müsse er alle Wähler überzeugen - so wie an diesem nasskalten Morgen auf dem Exerzierplatz. Die Leute bräuchten einen guten Grund, für ihn zu stimmen, meint Kämpfer. Nur weil er Oberbürgermeister sei, werde er nun mal nicht gewählt.

Weitere Informationen

OB-Wahl: Kiel hat gewählt

Kiel hat einen neuen Oberbürgermeister gewählt. Im Dossier von NDR.de finden Sie alles Wissenswerte über den Wahlabend, die Kandidaten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.10.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:09
Schleswig-Holstein Magazin
02:58
Schleswig-Holstein Magazin
01:48
Schleswig-Holstein Magazin