Viele Menschen kaufen nach dem Lockdown in der Lübecker Innenstadt ein. © picture alliance/dpa | Ulrich Perrey Foto: picture alliance/dpa | Ulrich Perrey

Inzidenz unter 50: Diese Kreise können Geschäfte ab Montag öffnen

Stand: 24.03.2021 20:32 Uhr

Einzelhandel, Schulen, Kitas - die Landesregierung in Schleswig-Holstein hat am Mittwochabend über Öffnungsregelungen in den Kreisen und kreisfreien Städten entschieden - abhängig von der Sieben-Tage-Corona-Inzidenz.

Einkaufen ist in den Kreisen und kreisfreien Städten von Montag an abhängig vom jeweiligen Inzidenzwert unterschiedlich möglich. Die Geschäfte bleiben bei einer kreisweiten Inzidenz von unter 50 geöffnet, teilte die Landesregierung mit. Das betreffe die Kreise und kreisfreien Städte Lübeck, Schleswig-Flensburg, Rendsburg-Eckernförde, Steinburg, Ostholstein, Nordfriesland und Plön sowie Kiel. Dabei kann für die ersten 800 Quadratmeter Verkaufsfläche zunächst ein Kunde je 10 Quadratmeter bedient werden, ab 800 Quadratmetern Fläche darf ein Kunde pro 20 Quadratmetern einkaufen.

"Click & Meet" in einigen Regionen des Landes

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt muss ab Montag das sogenannte "Click & Meet" angeboten werden - also die Möglichkeit zum Shoppen mit Termin. Es ist möglich, direkt vor der Tür nach einem Termin zu fragen. Das betrifft laut Landesregierung die Kreise und kreisfreien Städte Flensburg, Segeberg, Pinneberg, Stormarn, Neumünster, Herzogtum Lauenburg und Dithmarschen. Pro 20 Quadratmeter darf sich nur ein Kunde im Laden aufhalten, hieß es weiter. Die Kontaktdaten müssten erhoben werden.

Was gilt für den Bereich Schule?

Für folgende kreisfreie Städte sowie Kreise bleiben die bestehenden Regeln unverändert: Kiel, Lübeck, Neumünster, Ostholstein, Rendsburg-Eckernförde, Plön, Steinburg, Dithmarschen, Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und Stormarn

  • Grundschule: Präsenzunterricht
  • 5. und 6. Jahrgang: Präsenzunterricht
  • 7. bis Q1 Jahrgang: Wechselunterricht
  • Abschlussklassen: Präsenzangebote

Flensburg, Herzogtum Lauenburg und Segeberg:

  • Jahrgangsstufen 1 bis 6: Wechselunterricht
  • Notbetreuung: für die Jahrgangsstufen 1 bis 6
  • 7. bis Q1: Lernen in der Distanz
  • Abschlussklassen: Präsenzangebote

Im Kreis Pinneberg gilt ab dem 29. März

  • Jahrgangsstufen 1 bis 6: Wechselunterricht
  • Jahrgangsstufen 7 bis Q1: Distanzlernen
  • Abschlussjahrgänge: Präsenzangebote und Prüfungsdurchführung

Keine Änderung für berufsbildende Schulen

Für die Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf können der Präsenzunterricht und das Distanzlernen nach individuellen Erfordernissen unabhängig von den besuchten Jahrgangsstufen weiterhin stattfinden. In Absprache mit den Sorgeberechtigten entscheidet die Schulleitung über Teilnahme und Form des Präsenzunterrichts beziehungsweise des Distanzlernens. An den berufsbildenden Schulen findet der Unterricht weiterhin wie bisher statt.

Was gilt für die Bereiche Krippen, Kitas, Horte?

Seit dem 22. Februar befinden sich die meisten Krippen, Kitas und Horte in Schleswig-Holstein im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Ausnahmen vom Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen sind ab dem 29. März:

  • Flensburg: Kitas, Krippen und Horte im eingeschränkten Regelbetrieb
  • Segeberg: Kitas, Krippen und Horte im eingeschränkten Regelbetrieb
  • Pinneberg: Kitas, Krippen und Horte im eingeschränkten Regelbetrieb
  • Herzogtum Lauenburg: Kitas, Krippen und Horte im eingeschränkten Regelbetrieb

Immer mittwochs will die Landesregierung beraten, ob solche Einschränkungen je nach Infektionsgeschehen auch in weiteren Kreisen nötig sind - oder wieder aufgehoben werden können. Die Entscheidung gilt dann jeweils für die kommende Woche.

Entwicklung der Inzidenz in den Kreisen

Unsere Karte bildet die Inzidenzwerte der Kreise in SH ab. Um die jeweiligen Werte zu sehen, fahren Sie mit der Maus über die Kreise (Desktop) oder tippen Sie auf den entsprechenden Kreis (Smartphone und Tablet):

 

Weitere Informationen
Plakat an einem Schaufenster lädt zum Click and Meet-Einkaufen ein. © picture alliance / | -

Was wo gilt für Einzelhandel, Gastronomie, Schule, Kita

Die Inzidenzen unterscheiden sich von Region zu Region. Eine Karte zeigt, welche Regeln in Kreisen und Städten gelten. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Eine Person arbeitet im Labor an einem Test © Colourbox

Corona in SH: Inzidenz sinkt auf 58,2 - 253 Neuinfektionen

Die Zahl der Menschen in Schleswig-Holstein, die sich seit Beginn der Pandemie angesteckt haben, erhöhte sich auf 47.449. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.03.2021 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Markus Söder (l, CSU), Ministerpräsident von Bayern, und Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, stehen während einer Pause der Jahreskonferenz der Ministerpräsidenten zusammen. © dpa Foto: Sven Hoppe

CDU in SH: Union ist sich uneins bei K-Frage

Der Machtkampf in der Union um den Kanzlerkandidaten dauert an. Nicht alle CDU-Bundestagsabgeordneten im Land sind für ihren Parteichef. mehr

Videos