Leerrohre für Glasfaserleitungen liegen auf einer Straße. © picture alliance Foto: Patrick Pleul

Internetausfall in Teilen Schleswig-Holsteins behoben

Stand: 26.10.2021 16:26 Uhr

Nachdem am Dienstagmorgen mehrere Internetanbieter in Schleswig-Holstein eine Störung ihrer Dienste melden, ist der Fehler mehrere Stunden später behoben worden. Betroffen waren die Glasfasernetze der Stadtwerke in Flensburg sowie des Kieler Anbieters Nordischnet.

Mehrere 10.000 Haushalte im Norden Schleswig-Holsteins beklagten einen Internetausfall. Sie konnten außerdem nicht über ihren Festnetzanschluss telefonieren. Dies galt für Glasfaseranschlüsse in den Kreisen Schleswig-Flensburg, Nordfriesland, Rendsburg-Eckernförde sowie in der Stadt Flensburg. Allein in Flensburg waren nach Angaben der Stadtwerke etwa 10.000 Haushalte betroffen.

Der Kieler Anbieter Nordischnet sprach von einem gebietsübergreifenden Ausfall. Und auch Kunden der Breitbandnetzgesellschaft Nordfriesland hatten weder Internet noch Telefon und auch keine Fernsehdienste über Glasfaser. Die ersten Störungsmeldungen gingen zwischen 6 und 7 Uhr morgens ein.

Problem gegen Mittag behoben

Die Ursache lag laut Stadtwerke Flensburg bei einem übergeordneten Dienstleister aus München, dessen eigener Internetauftritt zeitweise ebenfalls abgeschaltet war. Zwischenzeitlich hieß es, der Fehler infolge von softwareseitigen Wartungsarbeiten sei behoben. Das Problem konnte jedoch erst gegen Mittag vollständig behoben werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 26.10.2021 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein silbernes Auto liegt unter einer heruntergestürzten Birke begraben. © Westküstennews Foto: Florian Sprenger

Sturmböen sorgen für Behinderungen im Verkehr

Vielerorts stürzten Äste oder Bäume auf die Straßen. Auf Helgoland musste der Fährbetrieb eingestellt werden. mehr

Videos