Geballte Faust. © picture-alliance/Lehtikuva Foto: Vesa Moilanen

Impfungen: Drohbrief an Schule in Niebüll aufgetaucht

Stand: 06.08.2021 12:30 Uhr

Das geplante freiwillige Impfangebot an Schulen sorgt nicht nur für viele Diskussionen, sondern jetzt auch für einen Drohbrief in Niebüll.

Der Hausmeister der Gemeinschaftsschule Niebüll (Kreis Nordfriesland) hat so ein Schreiben - laut Polizei - gefunden. Darin wird offenbar mit Gewalt gedroht und es stehen offenbar auch Namen aus dem Kollegium in dem Brief. Die "Bild" hatte zuerst über den Fall berichtet.

Drohung laut Ministerium "neue Qualität"

Laut Bildungsministerium in Kiel hat diese Drohung eine neue Qualität in der Auseinandersetzung mit dem Thema. Im Ministerium gehen demnach auch jetzt schon reihenweise E-Mails und Schreiben von Impfgegnern ein, die eine Verschwörung von Bill Gates vermuten oder sachlich dagegen argumentieren, heißt es. Kritiker äußern, dass sie mit dem Impfangebot nicht einverstanden sind, obwohl es ausdrücklich freiwillig ist. Mit Gewalt wurde bisher aber noch nicht gedroht. Bildungsministerin Karin Prien (CDU) sagte, es sei unter keinen Umständen akzeptabel, dass Schulleitungen und Lehrkräfte bedroht werden, weil die Schule Räume für Impfaktionen zur Verfügung stellt. Der Staatsschutz ermittelt in der Sache.

Das Angebot für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren soll in zwei Wochen an Schulen in ganz Schleswig-Holstein starten.

Geballte Faust. © picture-alliance/Lehtikuva Foto: Vesa Moilanen
AUDIO: Drohbrief: Verfasser droht mit Gewalt (1 Min)
Weitere Informationen
Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens © picture alliance / Ostalb Network | Reporterteam Foto: Ostalb Network

Morddrohungen: Hausarzt aus Wallenhorst unter Polizeischutz

Er hatte einer Patientin, die sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen wollte, einen Praxiswechsel nahegelegt. mehr

Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, bei einer Landtagssitzung in SH © picture alliance/dpa / Axel Heimken Foto:  Axel Heimken

Impfen an Schulen: SH-Bildungsministerin Prien im Interview

Die Bildungsministerin Schleswig-Holsteins spricht über Impfangebote für Jugendliche und Aufholförderung an der Schule. mehr

Symbolfoto eines Impfpasses mit Klassenzimmer einer Schule im Hintergrund. © picture alliance Foto:  Flashpic | Jens Krick

SH startet Impfkampagne an Schulen nach den Sommerferien

Mobile Impfteams werden zu Schuljahresbeginn unterwegs sein. Bildungsministerin Prien möchte so den Präsenzunterricht sichern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 06.08.2021 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

SPD-Landeschefin Serpil Midyatli.

Bundestagswahl in SH: SPD mit 28,1 Prozent stärkste Kraft

Nach dem vorläufigen Endergebnis rutscht die CDU auf 22 Prozent ab. Die größten Zugewinne im Vergleich zu 2017 verzeichnen die Grünen. mehr

Videos