Stand: 25.09.2019 10:21 Uhr

Rellingen: 700 Menschen streiten über Möbellager

Bild vergrößern
700 Menschen kamen am Dienstagabend in eine Turnhalle, um über ein Gewerbegebiet zu sprechen.

Ein geplantes neues Gewerbegebiet sorgt für viel Aufregung in Rellingen (Kreis Pinneberg): Ein Möbelhändler möchte im Ortsteil Krupunder auf dem Gelände einer ehemaligen Baumschule sein neues Lager errichten. Wo einst Bäume gezüchtet wurden, sollen nach diesem Plan auf der Fläche von sieben Fußballfeldern mehrere 13 Meter hohe Lagerhallen entstehen. Anwohner aus den nahe liegenden Reihen- und Einfamilienhäusern sind strikt dagegen und haben eine Initiative gegen das Vorhaben gegründet.

Zu viele Besucher beim ersten Termin

Das haben sie auch am Dienstagabend bei einer Info-Veranstaltung zu dem Projekt gezeigt. Die Gemeinde hatte eingeladen - und rund 700 Bürger kamen in die Sporthalle der Caspar-Voght Schule in Rellingen. Ein erstes Treffen diese Art musste verschoben werden, weil mehr Interessierte als gedacht zu diesem Treffen kamen, das offiziell "Beteiligungstermin für eine Aufstellung eines Bebauungsplans" heißt.

"Verkehr ist der Knackpunkt"

Die Bürger kommentierten die Pläne für das Gewerbegebiet auf der Versammlung immer wieder mit Buhrufen. Sie befürchten, dass ihr Ort sein Gesicht verlieren könnte. "Der Verkehr ist der größte Knackpunkt", sagte Neil Lange. Nach Angaben der Anwohner würden sich durch das Projekt die Verkehrsprobleme in dem Bereich weiter steigern und Schulwege gefährlicher machen. Staus gebe es dort schon jetzt sehr häufig. "Das Verkehrskonzept ist schon jetzt komplett überreizt", sagt Lange.

Gemeinde hofft auf Gewerbesteuern-Einnahmen

Nach Ansicht der Gemeinde ist der Standort günstig, weil er nahe an der Autobahn liegt. Das Unternehmen würde außerdem viele Gewerbesteuern einbringen. "Wir müssen immer die Gesamtgemeinde im Blick haben", sagte Bürgermeister Marc Trampe (parteilos). Die Einwände will Rellingens Verwaltung nun für das weitere Verfahren prüfen. Ob das Gewerbegebiet abschließend genehmigt wird, bleibt offen. Das entscheiden die politischen Gremien der Gemeinde.

Weitere Informationen

Baustopp für Victoria Park in Rahlstedt

Teilerfolg für Umweltschützer: Ein Gewerbegebiet zwischen Hamburg-Rahlstedt und Stapelfeld darf vorerst nicht weiter gebaut werden. Die Umweltbehörde glaubt aber nicht an einen langen Baustopp. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.09.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:19
Schleswig-Holstein Magazin
02:37
Schleswig-Holstein Magazin
02:59
Schleswig-Holstein Magazin

Innenminister tagen in Lübeck

Schleswig-Holstein Magazin