Stand: 27.09.2019 06:00 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Helgoland sucht den nächsten Insel-Arzt

von Carsten Rauterberg

Bild vergrößern
Die Gemeinde Helgoland plant ein eigenes Gesundheitszentrum und will Ärzte anstellen.

Einige Dörfer haben es schwer, junge Ärzte aufs Land zu locken und die medizinische Versorgung zu sichern. Wenn das Dorf auf einer Insel weit draußen in der Nordsee liegt, ist die Situation noch schwieriger. Das erlebt gerade die Insel Helgoland. "Die Ärzte, die momentan bei uns tätig sind, wollen in zwei bis vier Jahren in Ruhestand gehen oder sie wollen weniger arbeiten", sagt Helgolands Bürgermeister Jörg Singer im Interview mit NDR Schleswig-Holstein. Die Gemeinde will junge Ärzte mit attraktiveren Arbeitsbedingungen auf die Insel locken und gründet dafür ein eigenes Gesundheitszentrum.

Pläne für den Tag X

Noch arbeiten Klaus und Marieta Wogawa in ihrer Praxis auf dem Helgoländer Oberland. Doch die langjährigen Hausärzte machen sich so langsam Gedanken, wann sie ihre Kittel an den Nagel hängen wollen. Das Thema beschäftigt die Wogawas und Bürgermeister Singer schon länger. Einen Nachfolger für ihre Praxis haben sie trotz aller Bemühungen nicht gefunden.

Sie könnten künftig - zusammen mit anderen Ärzten - direkt für die Gemeinde arbeiten. Der Plan: Die Gemeinde betreibt das neue Gesundheitszentrum selbst und übernimmt die drei Arztsitze. "Wir haben uns viele Modelle angeschaut", sagt Singer. "Es geht uns darum, dass Ärzte in einer angestellten Form arbeiten und sich so besser auf ihre Patienten konzentrieren können. Sie müssen nicht 24 Stunden am Tag erreichbar sein."

Andere Arbeitszeitmodelle

Ein ähnliches Gesundheitszentrum gibt es bereits auf dem Festland in Büsum (Kreis Dithmarschen). Das Büsumer Modell ist Vorbild für die Helgoländer. Junge Mediziner, die Teilzeit arbeiten wollen, sollen im Gesundheitszentrum genau so arbeiten, wie die langjährigen Hausärzte, die ihre Stunden reduzieren wollen. So könnten zum Beispiel fünf Mediziner ihre Stunden auf die drei Arztsitze verteilen, sagt Bürgermeister Singer. Die jungen Ärzte hätten so auch nicht das finanzielle Risiko, wenn sie sich mit einer eigenen Praxis niederlassen würden. "Und so hoffen wir, auch junge Ärzte auf die Insel zu locken, die mal für eine gewisse Zeit oder auch länger bei uns praktizieren wollen", so Singer.

Werbekampagne soll Ärzte locken

Die Gemeinde Helgoland will das Gesundheitszentrum als GmbH führen und muss damit selbst für mögliche Defizite aufkommen. Schon zum Jahreswechsel soll das kommunale Unternehmen seinen Betrieb aufnehmen. Die Kassenärztliche Vereinigung und die Kommunalpolitiker auf Helgoland haben laut Singer bereits zugestimmt. Die Gemeinde braucht noch einen Geschäftsführer für das Zentrum. "Die Geschäftsführung schreiben wir in Kürze aus", sagt Singer. "Das wird jemand sein, der die kaufmännische Leitung macht und der sich um die Abrechnungen kümmert." Mit einer Werbekampagne wollen die Helgoländer dann in ganz Norddeutschland nach Ärzten suchen, die auf der Insel für die Kommune arbeiten möchten.

Vernetzte medizinische Leistungen

Im neuen Gesundheitszentrum will Helgoland verschiedene medizinischen Leistungen für die 1.300 Inselbewohner und Tausende Urlaubsgäste vernetzen. Dazu zählt Singer die Arbeit der kleinen Inselklinik, des Pflegedienstes und von Ärzten auf dem Festland. Sie sollen per Telemedizin Diagnosen erstellen können. "Das heißt, wir blicken ganzheitlich auf dieses Thema. Das war auch für uns eine Motivation zu sagen, wir gründen die Gesellschaft, damit daraus die medizinische Versorgung ganzheitlicher gelöst werden kann."

Erst Übergangslösung, dann Neubau

Die Gemeinde Helgoland will das Gesundheitszentrum zunächst vom Januar an in der bisherigen Praxis der Wogawas auf dem Oberland einrichten. In ein bis zwei Jahren wolle man dann ein komplett neues Zentrum bauen. Ein geeignetes Grundstück müsse aber noch gefunden werden, sagt Bürgermeister Singer.

Weitere Informationen
Panorama 3

Neue Ideen gegen den Landarztmangel

Panorama 3

Seit Jahren bemühen sich Ärzte und Politiker, junge Mediziner aufs Land zu bringen, um den Ärzetmangel zu beheben. Verschiedene Maßnahmen werden ausprobiert. Welche haben Aussicht auf Erfolg? (30.04.19) mehr

Der NDR

Helgoland… mit Judith Rakers

Der NDR

Mit dem traditionellen Börteboot kommt Judith Rakers auf Helgoland an. Auf ihrer Inseltour trifft sie u.a. Hubertus Meyer-Burckhardt und besucht eine Hummerkinderstube. mehr

Neue Häuser per Schwertransport nach Helgoland

16.09.2018 18:05 Uhr

Auf Helgoland ist der Wohnraum knapp. Deshalb lässt die Gemeinde jetzt 68 neue Wohnungen bauen. Auf der Insel in der Nordsee ist das aber deutlich schwieriger als normalerweise. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.09.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:54
Schleswig-Holstein Magazin
01:33
Schleswig-Holstein Magazin

Prien verteidigt Präsenzunterricht

Schleswig-Holstein Magazin
02:46
Schleswig-Holstein Magazin