Sendedatum: 25.11.2019 22:00 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Helgoländer sorgen sich um Kegelrobben

Auf der Düne vor Helgoland tummeln sich zurzeit Kegelrobben mit ihrem Nachwuchs: Von Mitte November bis Mitte Januar ist Robbenwurfzeit. Die Jungen locken viele Touristen für einen Ausflug und das sogenannte "Robben-Watching" an die Strände der Insel.

Wahren Touristen am Strand nicht genügend Abstand von den Muttertieren und ihrem Nachwuchs, kann es zu gefährlichen Situationen kommen. Denn die Muttertiere verteidigen ihre Jungen. Aktuell wird über eine neue Regelung für den Umgang mit Robben debattiert - zum Schutz von Mensch, Tier und Umwelt.

SSW fordert mehr Schutz für Robben

Die Frage, wie viele "Robben-Watcher" die Tiere vertragen, beschäftigt auch den Südschleswigschen Wählerverband (SSW). Der stellt seit dem Wechsel von CDU- und FDP-Mitgliedern zum SSW die stärkste Fraktion der Gemeindevertretung. Der SSW fordert Maßnahmen für eine größere Distanz zwischen Kegelrobben und Besuchern der Insel. Dazu könnten geführte Touren auf der Düne oder Fahrten mit Börtebooten beitragen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 25.11.2019 | 22:00 Uhr

Gute Saison für Seehundstation Friedrichskoog

Der Sommer 2019 war für die Seehundstation Friedrichskoog äußerst erfolgreich: Mehr als 300 Tiere wurden aufgenommen und 95 Prozent der Seehund-Heuler konnten erfolgreich aufgepäppelt werden. mehr

Robbe sorgt für Großalarm auf der Elbe

Statt eines vermeintlich hilflosen Menschen hat die Hamburger Feuerwehr am Sonntag eine Robbe in der Elbe entdeckt. Ein besorgter Jogger hatte die Einsatzkräfte alarmiert. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:45
Schleswig-Holstein Magazin
02:35
Schleswig-Holstein Magazin
02:31
Schleswig-Holstein Magazin