Stand: 17.10.2019 18:00 Uhr

Harrsen: "Nordfriesland ist Vorbild für die Energiewende"

von Nadina von Studnitz und Lukas Knauer

12 Jahre Landrat, aber ein Leben lang Nordfriese. Dieter Harrsen gibt sein Amt ab und eine Ära geht zu Ende: Mit 16 Jahren hatte der gebürtige Pellwormer als Auszubildender bei der Kreisverwaltung in Husum angefangen. Dann arbeitete er sich immer weiter nach oben. 1991 wurde er leitender Verwaltungsbeamter des Amtes Pellworm, trat 2007 als Direktkandidat bei der Landratswahl an und gewann. Sechs Jahre später lief die Wiederwahl allerdings nicht ganz so glatt: Nach drei Wahlgängen konnten weder er, noch sein Herausforderer die erforderlichen Stimmen auf sich vereinigen. Am Ende wurde gelost. Harrsen gewann.

Größte Herausforderung: Erhalt der Klinikstruktur

Harrsen hatte in seiner Amtszeit viele große Themen vor der Brust, als größte Herausforderung nennt er im Gespräch mit NDR Schleswig-Holstein den Erhalt der Klinikstruktur im Kreis. "Die Beerdigung unseres Klinik-Standorts in Tönning war natürlich schmerzhaft, aber es musste so sein, weil wir sonst nie die Möglichkeit gehabt hätten, Husum und Niebüll auszubauen. Da hat uns der Bürgerentscheid 2017 sehr geholfen."

Ausbau der B5 "ein langer Leidensweg"

Den Ausbau der B5 konnte er in seinen 12 Jahren als Landrat allerdings nicht abschließen, "das ist natürlich ein Leidensweg - mit meinem Nachfolger ist das glaube ich sogar der fünfte Landrat, der versucht, die B5 Situation zu verbessern". In jungen Jahren sei er noch ein Verfechter der Verbandsklage gewesen, seine Einstellung habe sich mittlerweile aber gedreht: "Das wird heute alles verzögert, da würde ich heute für ein skandinavisches Modell plädieren. Das Parlament beschließt eine Maßnahme, sofern es um ein größeres Infrastrukturprojekt geht - und wenn das dann entschieden ist, dann wird auch gebaut".

Nordfriesland ist "Windkraft-Spargelland"

Weitere Informationen
NDR Info

Windkraft-Pioniere fühlen sich ausgebremst

05.09.2019 07:38 Uhr
NDR Info

Tim Brandt aus Schleswig-Holstein geht neue Wege: Er wandelt Windenergie in Wasserstoff um - für einen klimaneutralen Treibstoff. Von der Bundespolitik fühlt er sich im Stich gelassen. mehr

Der Kreis Nordfriesland steht für erneuerbare Energien und Windkraft, wie kein Zweiter in Schleswig-Holstein. "Wir haben ja nicht umsonst im Kreis auch beim Einkommen unglaublich aufgeholt, unsere Bürgerwindparks stärken die Wirtschaftskraft in Nordfriesland". Gerade die Forschungsprojekte im Bereich Wasserstoff-Herstellung haben es Harrsen angetan: "Wir sind ein innovatives Energieland und Vorbild für die Energiewende".

Schiedsrichter, Romanautor und Urlauber

Dieter Harrsen ist geprüfter DFB Schiedsrichter: "Da muss man immer voll da sein". Das habe ihm viel gebracht auch für seine Arbeit als Landrat. "Wenn man führt, sollte man darauf achten, dass man die Menschen dazu bekommt, dass sie etwas aus eigenem Antrieb tun. Das ist immer viel besser, als mit Druck irgendetwas umzusetzen."

Ganz ohne Druck will Harrsen nun einen historischen Roman schreiben. Am liebsten an der Algarve in Portugal, dem Lieblingsurlaubsort von Dieter Harrsen und seiner Frau - Zeit habe er nun ja genug. Die Recherche stehte bereits und ein zweiter Teil sei bereits in Planung. Es soll um seine Heimat Nordfriesland gehen, im Zeitraum von 1860 bis 1960. "Dazu habe ich auch mit meiner Oma gesprochen, sie ist über 90 geworden und mittlerweile verstorben, sie hat allerdings noch die Industrialisierung miterlebt."

Weitere Informationen

Florian Lorenzen: Der jüngste Landrat Deutschlands

32 Jahre jung, Vater einer kleinen Tochter, Nordfriese durch und durch: Florian Lorenzen hängt die Landwirtschaft an den Nagel und wird nun der jüngste Landrat in ganz Deutschland. mehr

Robinson Crusoe auf Amrum

Harrsens Lieblingsort liegt übrigens auf Amrum. Der Kniepsand ist für den 61-jährigen etwas ganz besonderes: "Früher bin ich manchmal morgens auf der Insel über die Bohlen und Stege gejoggt... hab ich mich ein bisschen wie Robinson Crusoe gefühlt. Da würde ich sogar als Pellwormer sagen, der Kniepsand auf Amrum, das ist mein Lieblingsplatz"

Tipp für den Nachfolger

Von nun an weht ein neuer Wind im nordfriesischen Kreishaus in Husum: Florian Lorenzen ist nun Landrat. Der 32-Jährige gelernte Agrarbetriebswirt aus Sollwitt ist der jüngste amtierende Landrat Deutschlands. Was der "Alte" dem "Neuen" mit auf den Weg geben kann? "Man sollte sich immer mal die Zeit nehmen auch mal die Batterien aufzuladen - aber das hat er, glaube ich, schon gut drauf", sagt Dieter Harrsen und lacht.

Weitere Informationen

Messe Husum Wind: Günther beklagt Stillstand

In einer schweren Zeit für die Windkraft-Branche hat die Messe Husum Wind begonnen. Ministerpräsident Günther kritisierte in seiner Rede die Bundesregierung. Eine Bundesratsinitiative ist in Planung. mehr

Tausende Einwendungen gegen Windenergie-Planung

Über 4.000 Einwendungen gegen die aktuelle Windenergie-Planung beschäftigen das Innenministerium in Kiel. Die Stellungnahmen müssen bewertet und der dritte Planentwurf entsprechend angepasst werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.10.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:09
Schleswig-Holstein Magazin
02:58
Schleswig-Holstein Magazin
01:48
Schleswig-Holstein Magazin