Ein Portrait von dem Politiker Robert Habeck von den Grünen. © picture alliance / PublicAd Foto: picture alliance / PublicAd | Mirko Hannemann

Habeck zu Verhandlungen in Berlin: "Wir sind zum Erfolg verdammt"

Stand: 30.09.2021 18:33 Uhr

Grüne und FDP haben erste Gespräche über eine Koalition im Bund geführt. Grünen-Chef Habeck ist zufrieden mit dem Auftakt und hofft, dass vieles anders wird als 2017.

Der Bundesvorsitzende der Grünen, Robert Habeck, hat ein positives Fazit nach den ersten Vorgesprächen mit der FDP über die Bildung einer neuen Bundesregierung gezogen. Im Gespräch mit NDR Schleswig-Holstein gab sich Habeck überzeugt, dass man die Lehren aus den gescheiterten Verhandlungen mit CDU und FDP von vor vier Jahren gezogen habe.

"Wir sind zum Erfolg verdammt"

"Wenn wir alles genau anders machen als 2017, dann machen wir vieles richtig", sagt Robert Habeck und meint damit unter anderem, dass keine Informationen aus dem Treffen an die Medien weitergegeben wurden - alles blieb geheim und vertraulich. Diesmal wolle man Gemeinsamkeiten betonen und da, wo es trennende Positionen gebe, müsse man nach Brücken suchen, sagte Habeck NDR Schleswig-Holstein. "Wir sind zum Erfolg verdammt", so der Grünen-Politiker. Schief gehen, dürfe es nicht.

Gespräch über Jamaika mit Günther

Habeck betonte noch einmal, dass sich Grüne und SPD näher stehen. Jamaika schloss er aber auch nicht komplett aus, machte es von Inhalten abhängig. Kommenden Dienstag jedenfalls sondieren Union und Grüne die Möglichkeiten für Koalitionsgespräche. Dann trifft Habeck auf einen alten Bekannten aus Kiel, mit dem es schon einmal geklappt hat. Ministerpräsident Daniel Günther soll nach dem Willen des CDU-Präsidiums bei diesen Gesprächen dabei sein.

Weitere Informationen
Wolfgang Kubicki, stellvertretender FDP-Parteivorsitzender und Bundestagsvizepräsident, blickt seriös in die Kamera. © picture alliance / dpa Foto: Michael Kappeler

Kubicki: Laschet wird diese Woche vermutlich nicht überstehen

Zwei Tage nach der Bundestagswahl ist die Frage groß, wie es in der CDU weitergeht. Der stellvertretende Vorsitzende der FDP sieht für Laschet wenig Chancen. mehr

Silhouette von Menschen und ein Wahlkreuz (Bildmontage) © Fotolia Foto: Photocreo Bednarek, babimu

Bundestagswahl 2021: So reagieren Politiker aus SH

Die SPD und die CDU liefern sich bei der Bundestagswahl ein enges Rennen. So kommen die Wahlergebnisse bei den Nord-Politikern an. mehr

Zwei Würfel mit den Logos von CDU und SPD © picture alliance / blickwinkel

CDU verliert acht Wahlkreise: Woran lag es?

Die CDU verliert in Schleswig-Holstein acht ihrer zehn Direktmandate - die meisten an die SPD. Jetzt beginnt die Suche nach den Gründen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 01.10.2021 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Schild am Eingang eines Bauernhofes in Deutschland mit der Aufschrift Achtung Geflügelpest. © picture alliance / Zoonar | Heiko Kueverling Foto: Heiko Kueverling

Kommt eine neue Geflügelpest-Welle?

Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) schätzt das Risiko eines erneuten Auftretens von HPAIV H5 in Deutschland im Herbst als hoch ein. mehr

Videos