Ein Auto nach einem Unfall steht senkrecht an einer Hauswand. © Ludmila Liehr Foto: Ludmila Liehr

Gudow: Autofahrer hebt ab und kracht hochkant in ein Haus

Stand: 05.02.2021 08:52 Uhr

Ein Autofahrer ist bei einem Unfall in Gudow im Kreis Herzogtum Lauenburg mit seinem Wagen förmlich abgehoben - und hochkant im Gerüst um ein Einfamilienhaus gelandet - Höhe erster Stock.

Der 43-Jährige wurde dabei leicht verletzt, wie ein Sprecher der Polizei heute Morgen sagte. Der Mann war in der Nacht um etwa 3 Uhr auf der Landstraße zwischen Lehmrade und Gudow unterwegs. Kurz vor der Ortschaft Gudow schlief er nach Angaben eines Polizeisprechers am Steuer ein. Er kam mit seinem Auto von der Fahrbahn ab, fuhr über mehrere Bodenwellen und einen Erdwall. Das Auto hob ab und krachte gegen ein Gerüst um ein Wohnhaus.

Fahrer leicht verletzt

Der Wagen rammte die Fassade und blieb hochkant im Gerüst stecken. Der Fahrer wurde von der Feuerwehr befreit. Er erlitt leichte Verletzungen. Laut Polizeisprecher war Alkohol im Spiel: Der Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,15 Promille. Das Einfamilienhaus ist weiterhin bewohnbar und die Bewohner kamen mit dem Schrecken davon. Am Haus entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.02.2021 | 07:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Impfdosen und Impfspritzen stehen auf einem Tisch vor dem AstraZeneca Logo. © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Dwi Anoraganingrum

AstraZeneca für alle: Hausärzte spielen entscheidende Rolle

Für den Corona-Impfstoff gibt es keine Priorisierung mehr. Die Arztpraxen regeln die Vergabe - und sind teilweise am Limit. mehr

Videos