Sendedatum: 08.06.2020 19:30 Uhr

Grundschulen wieder offen: Entlastung für Eltern

Seit Montag (8.6.) gibt es in den Grundschulen in Schleswig-Holstein täglich Unterricht im Klassenverband. Für viele Eltern bedeutet diese Corona-Lockerung eine echte Erleichterung im Alltag. Denn neben dem Beruf mussten sie sich auch um ihre Kinder kümmern und diese beim Homeschooling unterstützen. Auch Jonathan Zinn konnte fast drei Monate gar nicht oder nicht regelmäßig in seine Klasse. "Wir sind ja auch keine Vollpädagogen, das hat sich herausgestellt. Stofflich haben wir das noch ganz gut hingekriegt. Aber die Nerven lagen zwischenzeitlich blank", sagt Vater Alexander Zinn. Auch Mutter Simone Hampel ist sehr froh darüber, dass Jonathan wieder in die Schule kann. Sie habe ihn zwar gerne zu Hause, aber Job und Schule parallel sei teilweise sehr schwierig gewesen: "Da sind wir dann auch oft aneinander geeckt. Da gab es auch schon mal Tränen. Was mir dann auch wirklich leid tat."

Homeoffice ohne Unterbrechungen

Vater Alexander Zinn bringt Jonathan am ersten Tag mit dem Fahrrad zur Schule. Die Familie sei nicht ängstlich, daher hätte er keine Bedenken, seinen Sohn ohne Abstandsregeln in seine Klasse zu lassen. Währenddessen bleibt Simone Hampel im Homeoffice. Die Industriekauffrau hat eine Videokonferenz und kann ohne Ablenkung durch ihren Sohn arbeiten: "Ich habe mehr geschafft. Weil, wenn man das Kind noch zusätzlich betreut, man doch immer wieder rausgerissen wird und den Faden immer wieder greifen muss."

Hoffen auf niedrige Infektionszahlen

Als ihr Sohn nach vier Stunden wieder nach Hause kommt, ist Simone Hampel fertig - mit der Arbeit und mit dem Mittagessen. Jonathan berichtet von seinem ersten normalen Tag in der Schule und dem Spielen mit seinem besten Freund. "Wir waren total durchgeschwitzt. Das hat total Spaß gemacht, auf dem Schulhof zusammen zu spielen", sagt der Achtjährige. Jonathans Eltern hoffen jetzt, dass die Infektionszahlen nicht wieder hochgehen und sie weiterhin ganz normal arbeiten können.

Zwei Schulen im Kreis Schleswig-Flensburg bleiben dicht

Für die Eltern zweier Schulen im Kreis Schleswig-Flensburg heißt es Dienstag und Mittwoch aber wieder Doppelbelastung. Die Nordlichtschule in Süderbrarup und die dänische Schule in Satrup bleiben vorsorglich zwei Tage geschlossen, da die Mutter von drei Kindern positiv auf das neuartige Coronavirus getestet wurde. In zwei Tagen soll das Testergebnis der Kinder vorliegen.

Weitere Informationen
Jemand arbeitet zu Hause an einem Laptop. © photocase.de Foto:  willma...

Homeoffice? Ministerium will mehr Lehrer in den Schulen

Mehr als 3.500 Lehrer in Schleswig-Holstein gehören zur Corona-Risikogruppe und sind vom Präsenzunterricht befreit. Diese Zahl ist dem Bildungsministerium offenbar zu hoch. mehr

Kinder und Eltern gemeinsam in der Elterninitiative Rockzipfel in Kiel. © NDR Foto: Anina Laura Pommerenke

Corona: So geht es mit Kitas und Schulen weiter

Schleswig-Holstein will die Kinderbetreuung und den Schulbetrieb schneller als geplant hochfahren. Unter anderem sollen alle Grundschüler schon am 8. Juni den Unterricht wieder regulär aufnehmen. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Magazin | 08.06.2020 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Verwaltungsgebäude des Kreises Pinneberg steht in Elmshorn. © NDR Foto: Sabine Alsleben

Corona: Kreis Pinneberg überschreitet kritische Schwelle

Es ist der erste Kreis im Land, der 50 Infizierte pro 100.000 Einwohner meldet. In Dithmarschen und Stormarn liegt der Inzidenzwert noch knapp drunter. mehr

Kiels Fin Bartels liegt enttäuscht auf dem Boden. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Molter/dpa

1:3 gegen Fürth - Kieler "Störche" klar unterlegen

Am fünften Spieltag der Zweiten Liga hat Holstein Kiel nach enttäuschender Leistung seine erste Niederlage kassiert. mehr

Ralf Brendle zeigt Kindergartenkindern etwas auf einem Laptop. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Digitalisierung: Lübeck wird zur "Smart City"

Der Verein Energie Cluster Digitales Lübeck will Lübeck zur "Smart City" ausbauen. Dafür gab es jetzt Geld vom Bund. mehr

Historische Aufnahme eines Fliegers, der vom Flugplatz Uetersen-Heist startet. © Lehrsammlung Marseille-Kaserne

Zeitreise: Als Uetersen die "Wiege der Luftwaffe" verlor

Einst war Uetersen wichtigster Standort der Luftwaffen-Pilotenausbildung, heute starten hier nur noch zivile Flugzeuge. mehr

Videos