VIDEO: NDR Redakteurin Julia Stein: Grüne in SH reagieren pragmatisch (1 Min)

Grüne: Baerbock wird Kanzlerkandidatin, Habeck im Hintergrund

Stand: 19.04.2021 16:52 Uhr

Annalena Baerbock zieht als Kanzlerkandidatin der Grünen in den Bundestagswahlkampf ein. Das hat ihr Co-Vorsitzender Robert Habeck bekannt gegeben.

Vorab hatte es viele Spekulation gegeben, mit wem die Grünen im September in die Wahl um die Kanzlerschaft gehen. Eine große Frage dabei war: Stellen Sie mit Annalena Baerbock eine Frau an die Spitze? Zuletzt hatte sie in den Umfragen aufgeholt, lange Zeit galt der Flensburger Robert Habeck als Favorit. Er war zwischen 2012 und 2018 Umweltminister in Schleswig-Holstein. Jetzt steht fest: Sie machen es, Baerbock ist die Spitzenkandidatin der Partei, die zum ersten Mal seit ihrem Bestehen eine Kanzlerschaft anstrebt.

Regis: "Habeck ist nicht weg"

Parteikollegen aus dem schleswig-holsteinischen Landesverband der Grünen zeigen sich zufrieden mit der Entscheidung. "Wir sind froh, wie professionell das gelaufen ist - und dass beide davon profitieren", sagte Grünen-Landeschef Steffen Regis kurz nach der Bekanntgabe. Sowohl Baerbock als auch Habeck seien weiter im Rennen, bloß ginge Baerbock jetzt einen Schritt nach vorne als Kanzlerkandidatin - und das sei eine Erfrischung. "Eine Kanzlerkandidatin finde ich auch wichtig in dieser Zeit - dass nicht nur Männer kandidieren", fügt Regis hinzu.

Ein Schleswig-Holsteiner als Kanzlerkandidat - das wäre laut Regis auch spannend gewesen. "Aber mir ist wichtig: Robert Habeck ist nicht weg, er wird in erster Reihe mitspielen und sicherlich auch eine entscheidende Position auch behalten", meint der Landesvorsitzende, "er hat die Partei stark geprägt und wird weiter dabei sein - deswegen bin ich auch guter Dinge, dass das Team weiterlaufen wird."

Politiker aus SH gratulieren Baerbock

Landtags-Fraktionschefin Eka von Kalben sagte, Annalena Baerbock sei ein erfrischendes Angebot in der bisherigen Kanzlerkandidaten-Riege. Sie sei kompetent, kämpferisch, aber immer am Kompromiss orientiert. Sie wäre eine super Kanzlerin, so von Kalben. Ähnlich sieht es Landeschefin Ann-Kathrin Tranziska. Sie meinte, Baerbock sei eine leidenschaftliche Kämpferin. Der Europa-Abgeordnete aus Flensburg, Rasmus Andresen (Grüne), sieht Robert Habeck derweil als einen geeigneten Kandidaten für das Amt des Bundesfinanzministers. Habeck würde dem klimagerechten Umbau der Gesellschaft und dem Kampf gegen Armut gut tun, schrieb Andresen auf Twitter.

SPD-Fraktionschef Ralf Stegner meinte, die Entscheidung im allerkleinsten Kreis besteche besonders "im direkten Vergleich mit dem miserablen Stil der Union". Auch CDU-Fraktionschef Tobias Koch gratulierte Baerbock und verband dies zugleich mit der Hoffnung, dass auch die Union auf die sogenannte K-Frage bald eine Antwort finde.

Habeck als Minister an Baerbocks Seite?

Die Entscheidung hatte die Partei den beiden Bundesvorsitzenden überlassen: Baerbock und Habeck hatten unter sich ausgemacht, wer wem den Vortritt lässt - und mit dem Schritt zieht sich Robert Habeck in den Hintergrund. Schaffen es die Grünen mit Baerbock, sich im September durchzusetzen, könnte Habeck als Minister an ihrer Seite regieren.

So oder so: Robert Habeck wird wohl auf jeden Fall in den Bundestag einziehen. Ende März hatte ihn seine Partei an den sicheren Platz zwei der Landesliste gewählt, nach Luise Amtsberg an der Spitze. Die Grünen sind seid längerem in einem Umfragehoch.

Weitere Informationen
Steffen Regis gibt ein Interview. © NDR
1 Min

Steffen Regis: Zuspruch für Entscheidung in K-Frage

Der Landesvorsitzende der Schleswig-Holsteiner Grünen ist überzeugt, dass Baerbock und Habeck als Team weitermachen. 1 Min

Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. © dpa-Bildfunk Foto: Kay Nietfeld

Baerbock soll als Kanzlerkandidatin der Grünen ins Rennen gehen

Co-Parteichef Robert Habeck wird Baerbock im Wahlkampf unterstützen. Mehr zur Entscheidung in der K-Frage bei den Grünen auf tagesschau.de. extern

Luise Amtsberg, flüchtlingspolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion, aufgenommen am 30.01.2016. © dpa picture alliance Foto: Daniel Reinhardt

Nord-Grüne gehen mit Amtsberg und Habeck in den Bundestagswahlkampf

Die Delegierten haben am Sonnabend die Kandidaten für die Landesliste zur Bundestagswahl bestimmt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.04.2021 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Bild der Friedrich-Junge-Schule in Kiel. © Peter Cornelius

Zeitreise: 70 Jahre Pavillon-Schulen in Kiel

In der Nachkriegszeit entstanden in Kiel mehrere Pavillonschulen, sie waren das architektonische Gegenteil der damaligen Lernkasernen. mehr

Videos