Stand: 28.01.2020 17:57 Uhr

Große Koalition will Marschbahn-Ausbau

Ein Zug der Deutschen Bahn steht auf den Gleisen auf der Marschbahnstrecke zwischen Hamburg und Westerland. © NDR
Neue Hoffnung für viele Pendler für einen beschleunigten Ausbau der Bahnstrecke nach Sylt.

Die Spitzen der Bundestagsfraktionen von CDU/CSU und SPD haben sich in Berlin dafür ausgesprochen, die Bahnstrecke Niebüll - Westerland (Sylt) wieder in die Liste der Projekte aufzunehmen, die beschleunigt ausgebaut werden sollen. Das entsprechende Gesetz soll am Freitag in den Bundestag eingebracht werden. Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) sprach am Dienstag von "guten Nachrichten für 4.000 bis 6.000 Pendler und den Tourismus bei uns in Schleswig-Holstein. Die Menschen kommen schneller auf die Insel drauf."

Er hoffe, dass der Ausbau schnell beginne, sobald das Gesetz beschlossen sei, so der Regierungschef. Genaue Zeitpläne habe die Bundesregierung jedoch noch nicht präsentiert. Günther dankte allen Bundestagsabgeordneten, die sich für den schnellen Ausbau eingesetzt hätten.

Entwurf: "Kapazitätserweiterung ist dringend erforderlich"

In dem neuen Gesetzentwurf heißt es: "Bei dem Ausbau der Eisenbahnstrecke von Niebüll über Klanxbüll nach Westerland handelt es sich um ein verkehrlich bedeutendes Projekt, dessen Maßnahmenziel die Herstellung der Zweigleisigkeit auf dem Festland und in einem Teilabschnitt auf Sylt ist. Diese Kapazitätserweiterung ist dringend erforderlich, da der Engpass der Strecke zu unzumutbaren Unzuverlässigkeiten im Personenverkehr führt, die primär die Pendlerströme (insbesondere für Arbeitnehmer mit Wohnsitz auf dem Festland, die einer Tätigkeit auf Sylt nachgehen) ganzjährig beeinträchtigen."

Zustimmung vom Bundestag fehlt noch

Die CDU-Politikerin Astrid Damerow schaut in die Kamera © NDR Foto: Janis Röhlig
Freut sich über die Entscheidung in Berlin: Die CDU-Politikerin Astrid Damerow sprach von einem guten Signal für die gesamte Westküste.

Zuvor hatte es Wirbel um den Ausbau gegeben, weil im vergangenen Jahr auf Initiative des SPD-geführten Bundesumweltministeriums das Projekt aus dem Gesetzentwurf herausgefallen war. Daraufhin machte sich der Bundesrat für das Verkehrsprojekt stark. Die Länderkammer korrigierte damit eine Entscheidung des Bundestags von Anfang November. Das Gesetz muss noch vom Verkehrsausschuss und vom Bundestag beschlossen werden. "Ich bin sicher, dass es nach der heutigen Einigung Zustimmung finden wird", sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Johann Wadephul. Astrid Damerow (CDU) sprach von einem guten Signal für die Westküste.

Viele Probleme auf der Strecke

Auf der sogenannten Marschbahn zwischen Hamburg und Westerland gibt es Nadelöhre in Nordfriesland: Zwischen Niebüll und Klanxbüll besteht die Bahnstrecke nur aus einem Gleis - genauso zwischen Morsum und Tinnum auf Sylt. Das soll sich durch den Ausbau ändern. Auf der Strecke verursachen außerdem defekte Waggons, Bauarbeiten und fehlendes Personal seit langem immer wieder Verspätungen und Zugausfälle.

Weitere Informationen
Der Sylt-Shuttle, mit dem von der Deutschen Bahn Autos vom Festland nach Westerland auf Sylt transportiert werden, fährt auf dem Hindenburgdamm auf der Strecke zwischen Sylt und Niebüll. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Bundesrat will schnellen Marschbahn-Ausbau

Der Ausbau der Marschbahnstrecke soll wieder in den Gesetzentwurf zum beschleunigten Ausbau von Verkehrsprojekten aufgenommen werden. Dafür hat sich der Bundesrat am Freitag ausgesprochen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.01.2020 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine alleinerziehende Mutter mit zwei Söhnen sitzt unter einigen Kissen. © imago images Foto: photothek

Mehr Mitsprache für Pflegekinder gefordert

Die Beschwerdestelle für Kinder und Jugendliche verzeichnet eine steigende Zahl von Eingaben. Allerdings kaum von Kindern aus Pflegefamilien. mehr

Hartmut Pietsch geht durch das Leckfeld. © Kieler Nachrichten Foto: Ulf Dahl

Der Pflanzenfreund, der seltene Arten vorm Aussterben rettet

Hartmut Pietsch hat Pflanzen auf einer nordfriesischen Naturschutzfläche gezählt. Von 260 Arten sind knapp 60 gefährdet. Er kämpft um sie. mehr

Eine Lehrerin unterrichtet mit Maske Schüler. © picture alliance Foto: Christoph Schmidt

Schule in SH: Erst Weihnachtsferien, dann Distanz-Lern-Übungstage

Bildungsministerin Karin Prien hat den Kurs für die Schulen nach Weihnachten vorgestellt. Es gibt eine Besonderheit. mehr

Eine Person hält mit Handschuhen zwei Röhrchen. © picture alliance / APA/ dpa Foto: Hans Punz

Kreis Pinneberg verschärft die Kontaktbeschränkungen

Ab Montag dürfen sich nur noch maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen. mehr

Videos