Stand: 14.01.2019 17:07 Uhr

"Gorch Fock": Ignorierte Ministerium Berichte?

Für die Sanierung des Segelschulschiffs "Gorch Fock" waren ursprünglich zehn Millionen Euro eingeplant. Mittlerweile wird mit Kosten von 135 Millionen Euro gerechnet. Dafür ist offenbar das Verteidigungsministerium mitverantwortlich. Das geht aus einem vertraulichen Prüfbericht des Bundesrechnungshofs hervor, auf den sich "Spiegel Online" bezieht.

 

Falsche Daten vorgelegt?

Darin wird offenbar gerügt, dass die Kostensteigerung für die Reparatur nur durch gravierendes Missmanagement bei Marine, Beschaffungsamt und im Bundesverteidigungsministerium möglich geworden sei. Laut den Medieninformationen werfen die Prüfer der Marine vor, einen Bericht des Havariebeauftragten aus dem Jahr 2011 über den schlechten Zustand des Segelschulschiffs ignoriert zu haben. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) seien falsche Daten vorgelegt worden, die sie dazu gebracht hätten, an der Instandsetzung des Schiffes festzuhalten, heißt es.

Von der Leyen will Korruptionsvorwürfe prüfen

Nach der Kostenexplosion und dem Korruptionsverdacht gegen einen Mitarbeiter der Bundeswehr hatte Ministerin von der Leyen im Dezember 2018 die Zahlungen für die Sanierung der "Gorch Fock" vorerst eingestellt. Sie wollte zuerst die Korruptionsvorwürfe gegen den Mitarbeiter der Bundeswehr klären lassen. Er soll Geld von Firmen erhalten haben, die an der Sanierung des Schulschiffes beteiligt sind. Zunächst gab es keine unmittelbaren Hinweise, dass Korruption und Kostensteigerungen in einem Zusammenhang stehen. Am kommenden Mittwoch befasst sich der Verteidigungsausschuss des Bundestages mit der "Gorch Fock".

Weitere Informationen
Das Segelschulschiff Gorch Fock auf der Kieler Förde während der Kieler Woche © imago Foto: Thomas Zimmermann

Von der Leyen stellt Zahlungen für "Gorch Fock" ein

Die Sanierung der "Gorch Fock" ist auf Eis gelegt. Ministerin von der Leyen hat entschieden, dass vorerst kein Geld mehr in die Sanierung fließen wird. Erst sollen die Korruptionsvorwürfe geklärt werden. mehr

Ein Schlepper fährt in hinter dem Segelschulschiff Gorch Fock, das gerade das Huntesperrwerk passiert hat. © dpa Foto: Carmen Jaspersen

"Gorch Fock": Chronologie einer Instandsetzung

Eigentlich sollte die "Gorch Fock" in rund sechs Monaten saniert werden. Jetzt war sie fast sechs Jahre in der Werft, die Kosten explodierten und es gibt einen Korruptionsverdacht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.01.2019 | 15:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Maske und ein Corona-Test liegen neben Schulutensilien auf einem Tisch. © IMAGO / MiS

Corona in SH: Wann fällt die Maskenpflicht an Schulen?

In der kommenden Woche soll auf Grundlage des Infektionsgeschehens in Schleswig-Holstein entschieden werden, ob die Maskenpflicht fällt. mehr

Videos