Stand: 28.05.2020 14:20 Uhr

Gewalt gegen Polizisten weiter auf hohem Niveau

Beleidigt, bespuckt, tätlich angegriffen: Im vergangenen Jahr hat es 1.254 Fälle von Gewalt gegen Polizeibeamte in Schleswig-Holstein gegeben. Das waren zwar weniger Fälle als 2018 (1.290), doch die Zahl bewege sich weiter auf hohem Niveau, so das Innenministerium. 377 Polizisten sind dem Ministerium zufolge verletzt worden. "Praktisch jeden Tag wird eine Beamtin oder ein Beamter im Dienst durch einen Übergriff verletzt, während sie oder er für die Sicherheit im Land sorgt. Das können und werden wir so nicht hinnehmen", erklärte Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU).

Sütterlin-Waack: Mit deeskalierendem Verhalten gegen Angriffe

Laut der Ministerin ist in den vergangenen Jahren viel in die Schutzausrüstung der Polizeibeamten investiert worden. Außerdem sei viel im Bereich des Einsatztrainings geschehen und außerdem sei deeskalierendes Verhalten ein wichtiger Bestandteil der Aus- und Fortbildung.

Menschen, die für die Sicherheit sorgten, verdienten den bestmöglichen Schutz - so Sütterlin-Waack. "Wir müssen aber auch dazu kommen, dass in der Gesellschaft jedem Mann und jeder Frau klar ist, dass Gewalt gegen Polizisten, Feuerwehrleute, Rettungskräfte und generell Menschen, die unser Leben schützen und im Zweifel retten, verachtenswert ist."

Wichtig sei in diesem Zusammenhang auch Aufklärung und Sensibilisierung - so gab es einen Kino-Spot, der im vergangenen Jahr in den Kinos im Land gezeigt wurde.

Weitere Informationen
Arztteam rollt Patient auf Klinikbett durch einen Krankenhausflur. © panthermedia Foto: spotmatikphoto

Wenn Beleidigungen und Bisse zum Job gehören

Ärzte und Pfleger haben immer wieder mit Patienten zu tun, die sie beschimpfen, bedrohen oder sogar schlagen. In einem Workshop haben jetzt einige Betroffene gelernt, wie sie reagieren können. mehr

Einsatzkräfte bei einer Auseinandersetzung mit einem Gaffer in Bremervörde. © dpa-Bildfunk Foto: Theo Bick

Gewalt gegen Retter: Strengeres Vorgehen geplant

Justizministerin Havliza (CDU) will Attacken auf Rettungskräfte stärker ahnden. Neben einem geforderten, schärferen Strafrecht sollen neue Richtlinien mehr Strenge ermöglichen. mehr

Polizisten in voller Montur. © NDR
30 Min

7 Tage... unter Polizisten

Die einen werfen ihnen Gewalt und Amtsmissbrauch vor, die anderen fühlen sich von ihnen bei Krawall im Stich gelassen. Wer sind die Menschen, die wir meist nur in gepanzerter Uniform kennen? 30 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.05.2020 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Spritze holt Flüssigkeit aus einem Behälter dahinter sind Symbole von Viren. © picture alliance Foto: Klaus Ohlenschläger

SH erweitert Impf-Terminvergabe für Prioritätsgruppe 2

Auch 70- bis 79-Jährige dürfen sich am Dienstag, 9. März, online für einen Impftermin anmelden. Aber es ist Geduld gefragt. mehr

Videos