Zwei Hunde laufen über die Beckenwand des Satruper Freibads. © NDR Foto: Paulina Artinger

Gestern Hund, heute Wasserratte - Abbaden in Satrup

Stand: 24.10.2021 13:31 Uhr

Die Freibadsaison ist zu Ende. Erstmals hat das Freibad in Satrup (Kreis Schleswig-Flensburg) jetzt seine Schwimmbecken für Hunde geöffnet - ein ganz besonderes Abbaden.

von Paulina Artinger

Saisonende im Freibad Satrup - die Sonne scheint, aber statt Kindergekreische hallt Hundegebell durch die Luft. Denn die Vierbeiner haben an diesem Wochenende ordentlich Spaß. Zum ersten Mal hat Tim-Ole Petersen, Meister für Bäderbetrieb, das Freibad an diesem Tag für Hunde freigegeben. Etwa 30 bis 40 Vierbeiner mit ihren Herrchen und Frauchen tummeln sich auf der Wiese und im Becken.

Grace wagt Sprung vom Ein-Meter-Brett

"Ich war im Vorhinein wirklich gespannt, wie den Hunden unser Freibad gefallen würde", erzählt Tim-Ole Petersen. Die Antwort liefert allein ein Blick aufs Gelände. Bei neun Grad Wassertemperatur zeigen die Hunde, dass in ihnen richtige Seehunde stecken. Die Labradorhunde Calle und Grace jagen jedem Spielzeug ins Wasser hinterher. Grace traut sich sogar vom Ein-Meter-Brett zu springen. Nicht vom Beckenrand springen? Die Beckenwand nicht betreten? Alle diese sonst geltenden Regeln werden von den Vierbeinern an diesem Nachmittag komplett ignoriert.

Während die Hunde also ausgelassen im Wasser toben, können sich die Besitzer gegen eine Spende an die Jugendabteilung der Wasserwacht Satrup mit Apfelpunsch und Bratwurst versorgen.

Aktion könnte im Frühjahr wiederholt werden

Tim-Ole Petersen ist sehr zufrieden mit diesem besonderen Abbaden, das unter anderem die Lübecker Freibäder Moisling und Schlutup bereits seit mehreren Jahren umsetzen. Petersen denkt sogar darüber nach, im April ein ähnliches Anbaden zu veranstalten - und zwar bevor die Becken nach der Winderruhe für den Badebetrieb gereinigt werden: "Das ist eine schöne Aktion und das Wasser wird nochmal genutzt". Angst wegen des Chlors im Wasser müssen die Besitzer im Übrigen nicht haben. Schon seit einigen Wochen werden den Becken keine Mittel mehr zugesetzt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Moin Schleswig-Holstein – mit Mandy Schmidt und Horst Hoof | 25.10.2021 | 08:20 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Die Spurensicherung untersucht einen Tatort nach einem Bankeinbruch in die HASPA-Norderstedt.  Foto: Daniel Friederichs

Nach spektakulärem Einbruch in Norderstedt: 55.000 Euro Belohnung

Unbekannte waren im August gewaltsam in eine Haspa-Filiale eingedrungen. Bei dem Einbruch entstand ein Schaden in Millionenhöhe. mehr

Videos