Stand: 18.01.2019 16:12 Uhr

Gerichts-Zeitreise auf dem Dachboden

Am Landgericht Flensburg geht's seit Freitag wieder auf Zeitreise: In der gerichtshistorischen Sammlung der Amtsgerichte Schleswig-Holsteins. Die Reise beginnt 1885. Damals waren die Gerichte damit beschäftigt, Grundbücher für das gesamte Land anzulegen. Jedes einzelne Grundstück musste in einem großen Buch erfasst werden. "Die Grundbücher durften damals nur von Männern mit einer besonders sauberen Handschrift geführt werden", erklärt Volker Willandsen vom Förderverein Gerichtshistorische Sammlung. Dieser Verein hat dafür gesorgt, dass die Sammlung nach fünf Jahren wieder für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Sie musste wegen Schwammbefalls geschlossen werden. Insgesamt kümmern sich 20 pensionierte Justizmitarbeiter um die alte Sammlung, sie arbeiteten ein Jahr lang an der neuen Ausstellung.

Wie hat sich die Arbeit am Gericht verändert?

Die vielen tausend Einzelstücke der Ausstellung kommen aus alten Gerichten im Land. Sie zeigen vor allem den Arbeitsalltag - wie einen Arbeitsplatz von 1955. Zu dieser Zeit wurden alle handschriflichen Grundbuchakten mit einer aus Amerika stammenden Buchschreibmaschine abgetippt. "Das war der erste Modernisierungsschub. Jetzt war es eben jedermann möglich, die großen Grundbuchblätter zu beschriften. Denn Maschinenschreiben konnte auch derjenige, der nicht die schönste Handschrift hatte", erklärt Willandsen. Auch ein Büro aus den 70er-Jahren, der Zeit, in der die ersten Computer aufkamen, können die Besucher bestaunen. Nicht fehlen darf natürlich auch ein Arbeitsplatz aus der Jetzt-Zeit. Willandsen erklärt: "Nun beginnt die Digitalisierung. In der Justiz wird die Arbeit wieder völlig umgestaltet."

Für die Förderer der Sammlung ist die Arbeit erst einmal beendet. Wer die Sammlung auf dem Dachboden des Flensburger Gerichtsgebäudes anschauen will, muss sich vorher anmelden.

Weitere Informationen

Hesterberg: Jedem Kunstwerk seine Klimazone

06.09.2018 15:00 Uhr

Computer, Kutsche, Kinderwagen: Mehr als 60.000 Stücke aus den Museen im ganzen Land lagern ab sofort auf dem Hesterberg in Schleswig - jedes Ausstellungsstück unter optimalen Bedingungen. mehr

Geschichte erleben unter freiem Himmel

In Uromas Alltag eintauchen, Reetdachkaten oder slawische Hütten durchstöbern, altes Handwerk kennenlernen: Das bieten viele Freilichtmuseen im Norden. Tipps für Familienausflüge. mehr

Erlebnismuseen in Schleswig-Holstein

Naturgewalten hautnah spüren, das Watt erkunden oder tropische Pflanzen bestaunen: Viele Ausstellungen verbinden Lernen mit Spaß und Aktivität. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 18.01.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

05:43
Schleswig-Holstein Magazin

Was planen die FSG-Besitzer mit der Werft?

20.02.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:32
Schleswig-Holstein Magazin

Insolvenz: Elsflether Werft ist zahlungsunfähig

20.02.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:51
Schleswig-Holstein Magazin

Demo in Kiel: Öffentlicher Dienst will mehr Geld

20.02.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin