Gemeinsam buddeln: Schnelles Internet für Rendsburger Siedlung

Stand: 08.07.2021 09:48 Uhr

Auf dem Klint in Rendsburg stehen nur ein Reiterhof und ein knappes Dutzend Häuser. Die Anwohner möchten endlich schnelles Internet und helfen sich nun selbst.

Homeoffice und Homeschooling: Ohne schnelles Internet ist das für die Bewohner der Siedlung Klint kaum möglich. Die Nachbarn wollen das ändern und greifen deshalb gemeinsam zur Schaufel. Ob Kieferchirurg, Krankenschwester, Tierärztin oder Vermessungsingenieur: Bis zu 15 Nachbarn buddeln seit zwei Wochen jeden Abend in ihrer kleinen Siedlung Gräben aus. Da sie am Rande von Rendsburg wohnen und hier alles ziemlich dörflich ist, wären sie wohl erst spät dran mit einer schnellen Internetverbindung. Für große Unternehmen lohnt sich der Anschluss nicht. Also machen sie es selbst.

Anwohner: "Nicht ganz ungefährlich"

Das Material stellen die Stadtwerke. Sie gaben auch das Okay für die Privatinitiative. Ganz einfach ist das nicht, denn überall liegen Stromkabel und Gas- und Wasserleitungen. Thore Overath, der Vermessungsingenieur ist und durch seinen Betrieb Baumaschinen stellen kann, rät davon ab, dass jeder die ungewöhnliche Rendsburger Initiative kopiert: "Das ist schon auch ein bisschen gefährlich. Aber wir haben die Unterstützung der Stadtwerke Rendsburg. Und die begleiten uns hier auch tagtäglich." Die Kosten bleiben minimal. "Da wir fast alles selbst machen, kostet uns das vielleicht 500 Euro für Sprit und den Maschinentransport", schätzt Thore Overath. Die Stadtwerke setzen dann das Glasfaserkabel ein.

Die Rendsburger, die gemeinsam eine Glasfaserleitung verlegen, sitzen gemeinsam beim Essen. © NDR
Gemeinsam stärken nach dem Buddeln: Die Anwohner auf dem Klint rücken durch die Aktion zusammen.
Starkes Gemeinschaftsgefühl

Alle freuen sich auf das schnelle Internet - auch die jüngere Generation wie Schülerin Karlotta Overath. "Es war alles irgendwie relativ langsam, wenn man sich zum Beispiel ein Youtube Video anschauen wollte." Im August soll das schnelle Internet stehen. Gleichzeitig fühlen die Anwohner, wie die Aktion das Gemeinschaftsgefühl stärkt. "Der Klint ist nochmal neu zusammengewachsen", findet Karlotta.

 

Weitere Informationen
Leerrohre für Glasfaserleitungen für schnelles Internet liegen an einer Landstraße in der Baugrube. © Picture Alliance Foto: Julian Stratenschulte/Picture Alliance

Schnelles Internet: Landtag diskutiert über Ausbau in SH

Wirtschaftsminister Buchholz ist stolz auf die Fortschritte - die Abgeordneten wünschen sich den nun auch beim Mobilfunk. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 07.07.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine medizinische Maske hängt in einem Klassenzimmer an einem Pult. © picture alliance/Eibner-Pressefoto/Fleig Foto: Fleig

Impfkampagne an Schulen "wird zu Diskussionen führen"

Mobile Impfteams werden zu Schuljahresbeginn unterwegs sein. Schulleiter, Lehrer und Eltern reagieren verhalten auf den Plan. mehr

Videos