Blick auf das Amtsgericht Neumünster © NDR Foto: Fabian Weißhaupt

Geldautomat in Kaltenkirchen gesprengt: Fast drei Jahre Haft

Stand: 15.12.2020 16:50 Uhr

Weil er im Sommer einen Geldautomaten in Kaltenkirchen sprengte und dabei mehrere Hunderttausend Euro erbeutete, ist ein Mann zu einer Haftstrafe verurteilt worden.

Das Amtsgericht Neumünster verurteilte den 26-Jährigen zu zwei Jahren und elf Monaten Gefängnis. Der Mann hatte am Dienstag im Laufe der Verhandlung zugegeben, im Sommer einen Geldautomaten der Commerzbank in Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) gesprengt zu haben. Die Polizei nahm ihn und seinen mutmaßlichen Komplizen noch am selben Tag fest.

Mutmaßlicher Komplize am Mittwoch vor Gericht

Bei der Großfahndung setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein. Eine Spur von verlorenen Geldscheinen führte die Beamten schließlich in ein Wohngebiet in Kaltenkirchen, wo der 26-Jährige und sein 18 Jahre alter mutmaßlicher Mittäter festgenommen wurden. Die Explosion mit einem Sauerstoff-Gas-Gemisch soll der Jüngere der beiden herbeigeführt haben. Da für ihn das Jugendstrafrecht gilt, muss er sich in einem separaten Prozess verantworten, der am Mittwoch in Norderstedt beginnt.

 

Weitere Informationen
Eine Polizeibeamtin fotografiert die gesprengte Scheibe einer Bankfiliale. © Daniel Friedrichs Foto: Daniel Friedrichs

Geldautomat gesprengt: Duo sitzt in Haft (16.6.20)

Wieder ist in Schleswig-Holstein ein Geldautomat gesprengt worden, diesmal im Stadtzentrum von Kaltenkirchen. Die Polizei nahm zwei Männer fest - jetzt sitzt das Duo in Haft. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.12.2020 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Mitarbeiter des Geomar untersuchen auf hoher See Wasserproben © Geomar

Plastik aus dem Müllstrudel - Geomar-Team zurück in Kiel

Ein Geomar-Team ist mitten in den nordatlantischen Müllstrudel gefahren. Sein Ziel: Lösungen für das Plastikproblem im Meer finden. mehr

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © PantherMedia Foto: imilian

Wie verbreitet sind die Corona-Mutationen in SH?

Inzwischen ist es laut Gesundheitsministerium sehr wahrscheinlich, dass die neuen Virusvarianten in Schleswig-Holstein angekommen sind. mehr

Zwei junge Menschen mit Maske stehen an einer Betonwand mit Büchern und Smartphone in der Hand © Colourbox Foto: Kzenon

Ausgebremst: Was macht Corona mit Kindern und Jugendlichen?

Wir wirken sich die harten Corona-Maßnahmen auf junge Menschen aus? Unter anderem darum geht es in der Sendung Zur Sache. mehr

Die 12-jährige Smilla im Zaungespräch.
4 Min

Zaungespräch: Wie kommen Kinder mit der Corona-Situation klar?

Die 12-jährige Smilla aus Kronshagen spricht mit Vera Vester darüber, wie sie die Pandemie erlebt. 4 Min

Videos