Stand: 22.10.2019 17:58 Uhr

Gefesselte Frau: Keine K.-o.-Tropfen nachgewiesen

Im Fall der auf einem Feldweg zwischen Lübeck und Bad Segeberg gefesselt zurückgelassenen Frau waren wohl keine Betäubungsmittel im Spiel. Nach dem Ergebnis einer toxikologischen Untersuchung ist es unwahrscheinlich, dass dem Opfer sogenannte K.-o.-Tropfen verabreicht wurden.

In der Urinprobe fanden die Rechtsmediziner keine Hinweise auf narkotisierende Drogen. Das Ergebnis der Blutuntersuchung steht zwar noch aus, da die Droge im Urin aber deutlich länger nachweisbar ist, hält die Staatsanwaltschaft es für unwahrscheinlich, dass der 20-Jährigen K.-o.-Tropfen verabreicht wurden.

Zeugen berichten von hellem Transporter in der Nähe der Frau

Nach Angaben der Ermittler haben sich inzwischen einige Zeugen gemeldet. Einer will die junge Frau im Lübecker Stadtteil St. Lorenz morgens nach dem Besuch einer Studentenparty im Bereich Einsiedelstraße / Katharinenstraße gesehen haben. In ihrer Nähe soll ein heller Transporter gesehen worden sein - möglicherweise das Fahrzeug, dass die Frau später zu dem Feldweg transportiert hat, wo sie entdeckt wurde.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Laut Staatsanwaltschaft wurde die Frau nicht nur geknebelt und an Händen und Füßen gefesselt, sondern auch liegend an Geäst festgebunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie sich weder hätte selbst befreien noch auf sich aufmerksam machen können. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hätte die leicht bekleidete Frau bei den herbstlichen Witterungsverhältnissen sterben können, wenn sie nicht zufällig von einem Autofahrer entdeckt worden wäre.

Die Polizei bittet weiterhin Zeugen, sich telefonisch unter (0451) 13 10 zu melden.

Weitere Informationen

Gefesselte Frau: Polizei sucht nach Transporter

Im Fall der am Wochenende bei Lübeck gefesselt und geknebelt gefundenen Studentin verfolgt die Polizei nun eine neue Spur. Der oder die Täter sollen ein größeres Transportfahrzeug benutzt haben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.10.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:40
Schleswig-Holstein Magazin
02:51
Schleswig-Holstein Magazin
03:12
Schleswig-Holstein Magazin