Ein Auto steht nach einem Verkehrsunfall vor einem Supermarkt auf Einkaufswagen. © picture alliance/dpa | Daniel Bockwoldt Foto: Daniel Bockwoldt

Gas- und Bremspedal verwechselt: Auto landet in Bredstedter Supermarkt

Stand: 03.08.2021 19:32 Uhr

In Bredstedt im Kreis Nordfriesland ist eine Frau am frühen Dienstagnachmittag mit ihrem Auto in die Fassade eines Supermarktes gefahren.

Die Rentnerin wollte nach Angaben der Polizei hinter einem gerade einparkenden Wagen bremsen. Dabei habe die 76-Jährige  Gas- und Bremspedal des Automatikautos verwechselt, hieß es. Ihr Auto fuhr daraufhin in den einparkenden Wagen - und der wurde in ein weiteres Auto geschoben.

Mann wird leicht verletzt

Der 83 Jahre alte  Mann im gerammten Wagen erlitt leichte Verletzungen und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto der Rentnerin kam halb auf den Einkaufswagen vor dem Schaufenster des Supermarktes zum Stehen. Der Schaden beträgt nach einer ersten Schätzung rund 50.000 Euro. Der Führerschein der 76-Jährigen wurde beschlagnahmt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.08.2021 | 17:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Menschen versammeln sich zur Fridays for Future-Demonstration auf dem Exerzierplatz in Kiel. © NDR Foto: Marc Kramhöft

"Fridays for Future" in SH: Tausende demonstrieren fürs Klima

Den größten Demonstrationszug gab es in Kiel. Aber auch in Flensburg, Lübeck oder Pinneberg gingen die Menschen auf die Straße. mehr

Videos