Stand: 15.03.2019 23:59 Uhr

Mehr als 15.000 Schüler demonstrieren für Klimaschutz

Es sollte der vorläufige Höhepunkt der jungen Protestbewegung für den Klimaschutz werden: Am Freitag gingen Schüler weltweit in mehr als 100 Ländern auf die Straße. In Schleswig-Holstein waren Demonstrationen in mehr als 20 Orten geplant. Viele fanden am Vormittag während der Schulzeit statt. In Glückstadt (Kreis Steinburg) begann der Protesttag, dort gingen etwa 150 Schüler auf die Straße. Insgesamt waren mehr als 15.000 Schüler im Land auf der Straße, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren.

"Fridays for Future": Kundgebungen und Sternmarsch

5.000 Teilnehmer in Kiel

In der Landeshauptstadt zogen laut Polizei 5.000 Schüler durch die Stadt. Auf den Plakaten stand etwa "Umweltschutz statt Kohleschutz", "Eure Klimapolitik ist zum schreien" oder "Wir sind jung und brauchen die Welt". Protestaktionen liefen unter anderem auch in Itzehoe, Husum, Eckernförde, Elmshorn und Lübeck- hier waren 2.000 Schüler dabei. In Itzehoe waren es 600. Aus Eutin meldete die Polizei 600, aus Flensburg 1.100 und aus Rendsburg 600 Teilnehmer. An einigen Orten begannen die Demonstrationen erst am Mittag - etwa in Bad Oldesloe, Wedel und auf Sylt.

Schüler fordern: Jetzt handeln

Neben den Schülern nahmen an vielen Orten auch Lehrer und Studenten am Protest teil. Unterstützt wird die von der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg initiierte Schülerbewegung "Fridays for Future" inzwischen auch von Wissenschaftlern und Politikern. Doch auch ohne diese Hilfe wollen die Jugendlichen weiter für ihr Anliegen kämpfen. Die deutsche Regierung und die Weltgemeinschaft müssten jetzt handeln, um die Zukunft kommender Generationen zu sichern, sagte Lars Mussehl von "Fridays for Future" Lübeck.

 

Weitere Informationen

#FridaysforFuture: Zehntausende gehen auf die Straße

15.03.2019 06:20 Uhr

In vielen norddeutschen Städten haben sich Zehntausende Schüler an Demos für besseren Klimaschutz beteiligt. Die "Fridays for Future"- Bewegung hatte zu einem weltweiten Protesttag aufgerufen. mehr

"Fridays for Future" in Kiel: "Wir wollen Taten sehen"

15.03.2019 08:00 Uhr

Schüler demonstrieren seit Monaten für mehr Klimaschutz. Am Freitag ist eine weltweite Demo geplant. Der 18-Jährige Jakob Blasel aus Kronshagen erklärt, was die Bewegung politisch bewirken soll. mehr

"Fridays for Future": Was macht die Politik daraus?

14.03.2019 17:00 Uhr

Schüler demonstrieren seit Monaten für eine konsequente Klimapolitik. Was bewirkt die Bewegung politisch? Also wirklich? Der Druck steigt. NDR Schleswig-Holstein hat die Fraktionen im Landtag befragt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.03.2019 | 22:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:22
Schleswig-Holstein Magazin
02:22
Schleswig-Holstein Magazin

Feuer in Malente: Es war Brandstiftung

Schleswig-Holstein Magazin
03:07
Schleswig-Holstein Magazin