Stand: 08.02.2019 18:43 Uhr

"Fridays for Future": 1.000 Demonstranten in Flensburg

Schüler in Schleswig-Holstein sind am Freitag wieder für den Klimaschutz auf die Straße gegangen. Dazu aufgerufen hat die Schülerbewegung "Fridays for Future". In Flensburg sind nach Informationen von NDR Schleswig-Holstein mehr als 1.000 Demonstrationsteilnehmer dabei. Mindestens 500 beteiligten sich laut Polizei in Rendsburg. Außerdem gab es kleinere Proteste in Kiel und Bad Segeberg. Ein Schüler aus Kronshagen, der 18 Jahre alte Jakob Blasel, gilt als einer der Hauptorganisatoren.

Große Klimaschutz-Demo in Flensburg

Bildungsministerium: Demos nicht während der Schulzeit

Erst vor einer Woche hatte das Bildungsministerium eine klare Richtung für die "Fridays for Future"-Aktionen vorgegeben. Bildungsministerin Karin Prien (CDU) sagte, politisches Engagement sei generell wünschenswert. Das unerlaubte Fernbleiben vom Unterricht könne aber einen Zeugniseintrag zur Folge haben. Demonstriert werden soll nach Ansicht des Ministeriums außerhalb der Schulzeit. Bei der Demo in Flensburg berichten Schüler davon, dass Lehrer und sogar ein Schulamt Verständnis für die Proteste signalisiert hätten. Ihre Bedingung: Dies dürfe nicht zur Regel werden.

GEW gegen Sanktionen für Schüler

Die Gewerkschaft GEW hat sich gegen Sanktionen für demonstrierende Schüler ausgesprochen. "Aus unserer Sicht ist es auch gut nachvollziehbar, dass sie dies während der Unterrichtszeit tun. Denn nur so erreichen sie eine breite öffentliche Aufmerksamkeit mit ihren Protest“, äußerte sich die GEW-Landesvorsitzende Astrid Henke
agegen fordert die Junge Union "spürbare Konsequenzen". Die Grünen und die SPD wiederum sympathisieren mit den streikenden Schülern.

Proteste von Schülern weltweit

Mittlerweile streiken junge Leute weltweit für einen besseren Klimaschutz. Die Vernetzung der verschiedenen Gruppen läuft über die Sozialen Medien. Vorbild der Demonstranten ist die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg, die auch zu den Teilnehmern der UN-Klimakonferenz im polnischen Kattowitz (Katowice) sprach.

Weitere Informationen

Klimaschutz-Demo: Ist das "Schule schwänzen"?

01.02.2019 12:00 Uhr

Die Initiative "Fridays For Future" zog wieder Hunderte Schüler auf die Straßen. Gleichzeitig heizt dies die Diskussion um "Schule schwänzen" an. Inzwischen äußerte sich der Ministerpräsident dazu. mehr

Elmshorner Schüler fahren zu Klima-Demo in Berlin

25.01.2019 14:10 Uhr

Jan Ole Lindner aus Elmshorn ist am Freitag mit rund 100 Schülern aus Elmshorn und Hamburg nach Berlin gefahren. Gemeinsam wollten sie demonstrieren und so die Kohlekommission unter Druck setzen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 08.02.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:05
Schleswig-Holstein Magazin
02:50
Schleswig-Holstein Magazin
01:29
Schleswig-Holstein Magazin