Feuer in Bad Bramstedt richtet Schaden in Millionenhöhe an

Stand: 17.03.2021 15:07 Uhr

Ein Feuer hat am Dienstagabend eine knapp 900 Quadratmeter große Gewerbehalle in Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) zerstört. Darin standen unter anderem fünf Wohnmobile.

120 Feuerwehrleute waren im Einsatz, einige von ihnen bis Mitternacht. Während die Halle komplett ausbrannte, konnte laut Polizei ein benachbartes Wohngebäude vor den Flammen geschützt werden. Um mögliche weitere Glutnester zu finden, wurde ein Bagger eingesetzt. Verletzte gab es bei dem Brand nicht. Die Halle gehört zu einer Firma, die Wohnmobile und Camper umbaut und restauriert.

Einsturzgefahr bremst Ermittlungen der Polizei

In dem Gebäude verbrannten fünf Fahrzeuge, außerdem explodierten Gasflaschen. Die Halle ist nach Angaben der Feuerwehr akut einsturzgefährdet. Die hohen Temperaturen sorgten dafür, dass Stahlträger durchgebogen sind. Nach ersten Schätzungen der Polizei liegt der Schaden bei rund eineinhalb Millionen Euro. Die Suche nach der Brandursache kann erst beginnen, wenn das Gebäude nicht mehr einsturzgefährdet ist.

 

Hintergrund
Ein Fahrzeug vom Typ WLF- Kran mit AB- Rüst (Wechsellader Kran mit Abrollbehälter Rüst) der Feuerwehr Kiel © Michael Krohn Foto: Michael Krohn

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

Hamburger Feuerwehr löscht den Brand in einer Lagerhalle für Kunststoff-Produkte in Hamburg-Tonndorf. © dpa Foto: Bodo Marks

Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.03.2021 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther spricht mit Medienvertretern. © dpa / picture alliance Foto: Axel Heimken

Günther findet Modellregion-Konzept aus SH vorbildlich

In einem Interview mit der ARD betonte Ministerpräsident Günther, dass auch in den Modellregionen die Zahlen nicht gestiegen seien. mehr

Videos