Ein Hubschrauber steht auf einer Wiese vor einem Reetdachhaus.

Feuer auf Hallig Habel - einzige Bewohnerin leicht verletzt

Stand: 29.05.2021 17:09 Uhr

Weil es auf der kleinsten nordfriesischen Hallig keine Feuerwehr gibt, wurde Hilfe aus verschiedenen Richtungen angefordert.

Die einzige Bewohnerin der Hallig Habel, die Vogelwartin, hatte am Sonnabendvormittag einen Notruf abgesetzt: In Ihrem Reetdachhaus war ein Brand ausgebrochen. Das Problem: Auf der Hallig gibt es keine Feuerwehr. Deshalb wurden einem Feuerwehrsprecher zufolge verschiedene Stränge in Gang gesetzt.

Drei Hubschrauber im Einsatz

Vier Einsatzkräfte fuhren mit dem Seenotkreuzer und einem kleinen Tochterboot zur Hallig. Auch drei Hubschrauber waren im Einsatz. Einer der Deutschen Luftrettung, einer der Bundespolizei und einer von der Insel Helgoland. Einsatzkräfte der Feuerwehr Nordstrand und Husum wurden von ihnen auf die Hallig gebracht. Sieben Feuerwehrleute waren vor Ort. Der Brand konnte schnell gelöscht werden, richtete aber hohen Sachschaden an. Die Vogelwartin von Hallig Habel wurde den Angaben nach leicht verletzt.

Weitere Informationen
Vogelwartin Anne Evers steht auf einem Boot und setzt nach Trischen über. © NDR

Sieben Monate auf einsamer Insel: Vögel zählen auf Trischen

Anne Evers bleibt bis in den Herbst auf der kleinen Insel im Wattenmeer. Über ihr Leben und ihre Arbeit dort bloggt sie. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 29.05.2021 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Johann Wadephul (CDU).  Foto: Jonas Walzberg

SH: Johann Wadephul CDU-Spitzenkandidat für Bundestagswahl

Bei der Wahl auf der Landesvertreterversammlung erhielt der 58-Jährige 198 Stimmen. Er führt die Nord-CDU damit zum vierten Mal in den Wahlkampf. mehr

Videos