Fachkräftemangel in SH: Zu wenige Azubis in der Gastronomie

Stand: 15.07.2021 07:49 Uhr

Der Fachkräftemangel in der Gastronomie bereitet Sorgen, die Lage ist ernst: Laut IHK fehlen vor allem Auszubildende. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) will nun eine landesweite Werbekampagne starten.

Gastronomen und Hotelbetreiber stecken mitten in der Hochsaison und haben - trotz oder gerade wegen der Corona-Pandemie - extrem viel zu tun. Die Freude darüber wird getrübt durch Personalsorgen. Laut Industrie- und Handelskammer werden von den rund 1.000 Auszubildenden-Stellen wahrscheinlich viele unbesetzt bleiben.

Inhaber oder Familien packen selbst mit an

Im Gespräch mit NDR Schleswig-Holstein sagten mehrere Gastronomen, sie seien dennoch erst einmal froh, dass die Saison wieder laufe. Irgendwie würden sie es schon schaffen und vielerorts packen die Inhaber selbst oder die Familie mit an, um gestresste Mitarbeiter zu entlasten. Das Problem der fehlenden Kräfte hat sich während der Pandemie noch verstärkt, denn viele haben sich neue Aufgaben gesucht und arbeiten stattdessen im Einzelhandel oder bei Corona-Testzentren. In Ostseebädern haben einige Restaurants schon Teile der Außenterrassen geschlossen, weil Personal fehlt.

VIDEO: Personalmangel stellt Gastronomen vor Probleme (3 Min)

Unattraktive Arbeitszeiten und zu geringe Bezahlung

Bernd Gadermann, Dehoga-Sprecher aus Dithmarschen, sagte, es fehlten einfach die Bewerber - eben auch für freie Azubi-Stellen. Viele junge Leute hätten keine Lust auf unattraktive Arbeitszeiten. Abends und am Wochenende arbeiten - das sei nicht attraktiv. Überstunden und eine zu geringe Bezahlung seien weitere Gründe für den Fachkräftemangel. Um trotzdem langfristig für Nachwuchs in der Gastronomie und in den Hotels zu sorgen, plant der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband noch in diesem Jahr eine landesweite Imagekampagne.

Weitere Informationen
Leere Tische und Stühle stehen vor einem Restaurant © picture alliance/dpa Foto: Rolf Vennenbernd

Wegen Corona: Gastronomie klagt über Fachkräftemangel

Die Stimmung ist wegen fehlender Arbeitskräfte bei vielen Restaurant- und Hotelbetreibern in Niedersachsen getrübt. mehr

Ein Kellner deckt die Tische des Außenbereichs eines Hotels ein. © Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Matthias Bein

Und das zur Hauptsaison: Akuter Personalmangel an der Küste

Auf dem Festland sollen 30 Prozent der Mitarbeiter fehlen - auf den Inseln sogar 50 Prozent. Das hat Folgen. mehr

Eine Frau sitzt, an einen Strandkorb gelehnt, in St. Peter Ording am Strand. © dpa Foto: Carsten Rehder

Urlaub in Schleswig-Holstein teurer als bisher

Laut Dehoga müssen Touristen wegen Corona-Auflagen und höherer Lebensmittelpreise mehr für ihre Ferien zwischen Nord- und Ostsee zahlen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.07.2021 | 07:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Kellnerin bringt Getränke an einen Tisch.  Foto: Ralph Peters

Sylter Gastronomen: Testpflicht soll bleiben

Seit heute gibt es keine Testpflicht mehr für die Innengastronomie in SH. Sylter Gastronomen ist das aber zu unsicher. mehr

Videos