Stand: 01.10.2018 16:28 Uhr

Erster Wasserstoffzug in Schleswig-Holstein

Die Landesregierung plant ab 2022 rund 50 emissionsarme oder sogar emissionsfreie Züge in Schleswig-Holstein in Fahrt zu bringen. Seit rund zwei Jahren läuft eine entsprechende Ausschreibung. Ein potentieller Kandidat könnte der mit Wasserstoff angetriebene Triebwagen vom Typ "Coradia iLINT" der französischen Firma Alstom sein. Auf einer Probefahrt zwischen Neumünster und Kiel hat sich am Montag Landesverkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) über den Zug informiert.

Kondenswasser statt Abgase

Jeder Zug hat auf dem Dach einen Wasserstofftank und eine Brennstoffzelle, die den Wasserstoff in elektrische Energie umwandelt. Mit dem Strom wird der Zug dann angetrieben. Der französische Hersteller Alstom gehört zu den Unternehmen, die sich um die Ausschreibung der Landesregierung bewerben. Die Konkurrenten setzen laut Verkehrsminister Buchholz auf andere Antriebskonzepte: Alternativen könnten beispielweise Züge sein, die mit Akkus angetrieben werden, so Buchholz. Ab Ende Dezember sollen die Angebote ausgewertet werden.

Energie aus dem Land für Mobilität im Land

Alstom-Geschäftsführer Deutschland, Jörg Nikutta, warb am Montag für die Vorteile seines Wasserstoff-Triebwagens. Wasserstoff könne sehr einfach in Schleswig-Holstein produziert werden mit Windenergie: "Das Konzept ist, mit Windstrom Wasserstoff zu erzeugen, das geht sehr einfach mithilfe eines Elektrolyseurs. Ich würde den Wasserstoff also vor Ort erzeugen, mit sehr kleine Anlagen, die auch keine Beeinträchtigungen für die Anwohner haben." Nikutta hält die Bedingungen in Schleswig-Holstein für perfekt: "Das heißt, die Anwohner in Schleswig-Holstein sehen die Windräder, womit die Energie erzeugt wird, und fahren dann mit dem Zug, der diese Energie verbraucht."

Schluss mit Dieselzügen ab 2022

Die Landesregierung hat sich vorgenommen, ab 2022 nach und nach alle Züge mit Dieselantrieb durch emissionsärmere oder ganz emissionsfreie Triebzüge zu ersetzen. Insgesamt sollen in das Projekt zwischen 250 und 300 Millionen Euro investiert werden.

Weitere Informationen

Brennstoffzellenzug: Premiere mit hohen Erwartungen

Wassertropfen statt Ruß: Der weltweit erste mit Wasserstoff angetriebene Zug ist in Bremervörde zur Premierenfahrt gestartet. Heute folgt der Linienverkehr für "Coradia iLint". mehr

Wasserstoffantrieb: Das Geheimnis liegt im Pulver

Wasserstoffbetriebene Autos sind eine umweltfreundliche Alternative zu anderen Verbrennungsmotoren und zu E-Autos. Doch es gibt noch Probleme. Forscher in Geesthacht sind dabei, diese zu lösen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 01.10.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:09
Schleswig-Holstein Magazin

Göteborger Freizeitpark wird zur Weihnachtsstadt

15.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:11
Schleswig-Holstein Magazin

Operette in Lübeck nimmt Topmodel-Wahn aufs Korn

15.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:33
Schleswig-Holstein Magazin

Aktion in Heide: Konsum für den guten Zweck

15.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin