Stand: 12.09.2018 13:54 Uhr

Erste DNA-Spuren im Fundament des LKA

Bild vergrößern
Den Bau des neuen Gebäudes für 24 Millionen Euro finanziert das Land.

Bei einer Grundsteinlegung wird traditionell eine Kapsel einbetoniert. Dass in diese Kapsel DNA-Spuren kommen, passiert wohl nur, wenn das Landeskriminalamt (LKA) ein neues Laborgebäude bekommt. Für spätere Generationen wurde am Mittwoch nun unter anderem genetisches Material vom Leiter des Kriminaltechnischen Instituts (KTI) und Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) in das Fundament in Kiel einbetoniert. Das neue Gebäude wird vom Land finanziert und kostet rund 24 Millionen Euro.

Letzte Modernisierung vor 30 Jahren

Das Fundament liegt schon. Wenn das neue Laborgebäude fertig ist, soll es rund 160 Labor- und Büroräume geben. Bisher ist das KTI in einem alten Kasernengebäude untergebracht. Vor 30 Jahren sei dort zum letzten Mal modernisiert worden, sagte KTI-Leiter Attila Kuczmann. Nun sei es an der Zeit, dass die Räumlichkeiten an den Stand der Technik angepasst werden. "Wir haben im Altbau das Problem, dass wir Qualitätsstandards zwar noch einhalten, aber in Zukunft Probleme bekommen", sagte er. Auch mit der Lüftung gebe es Probleme.

40.000 Gegenstände pro Jahr

Das LKA benötigt laut Kuczmann mehr Spurensicherungsräume. Das KTI untersucht nach eigenen Angaben im Jahr rund 40.000 Gegenstände auf Spuren, DNA und Fingerabdrücke. Alle Gegenstände stehen im Zusammenhang mit Straftaten. Im Herbst 2020 sollen die Kapazitäten wieder besser sein. Dann soll das neue Gebäude eröffnet werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.09.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:27
Schleswig-Holstein Magazin

Elmshorn: Kinder tyrannisieren Mitschüler

19.11.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
05:44
Schleswig-Holstein Magazin

Einbürgerung: Was man alles wissen muss

19.11.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:20
Schleswig-Holstein Magazin

Spannende Mikrobiologie: Preisgekrönte Filme

19.11.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin